ROBERTO BENIGNI: La tigre e la neve

Unverkennbar Benigni, der Chaplin von heute. Er spielt einen aufgedrehten nicht aufzuhaltenden Liebhaber der keine Hindernisse scheut, nicht einmal Krieg und Bomben, um seiner Flamme zu helfen. Der Film ist sicherlich nicht so gelungen wie „La vita è bella“, doch vermag Benigni auch hier die Widersprüche von politischer Gewalt und persönlichem Lebenswillen mit Humor und Poesie hervorzuheben. Ein empfehlenswerter Film für Liebhaber des Genres.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.