Pour cette semaine: European Birdwatch Day, Pour la paix en octobre, Männer in einem Boot, forum Nr. 220: Vietnam-Dossier

European Birdwatch Day

Jedes Jahr im Herbst und im Frühling passieren einige hunderttausend Zugvögel unser Land auf ihrem Weg in ihre jeweiligen Überwinterungs- oder Brutgebiete. Weshalb und wohin Vögel ziehen, kann man während des „Birdwatch Day 2002“ erfahren. Am 5. Oktober ab 13 Uhr findet im Baggerweihergebiet in Remerschen ein „Birdrace“ statt: Messen Sie sich an erfahrenen Vogelbeobachtern und versuchen Sie mehr Vögel zu sehen als diese. Teams von drei bis sieben Personen versuchen so viele Vogelarten wie möglich in kürzester Zeit zu beobachten. Jedes Team das mehr als 25 Vogelarten beobachtet, erhält einen Preis.

Am Sonntagmorgen, 6. Oktober, kann man zusammen mit den Mitgliedern der LNVL Arbeitsgruppen Feldornithologie und Beringung mitverfolgen und dies an vier Orten. Am Baggerweiher Remerschen: Erkundung des Naturschutzgebietes „Haff Réimech“, Vogelberingung. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Parking am Ortsausgang von Wintringen in Richtung Remerschen. In Garnich „Garnecherbierg“: Treffpunkt von 9 bis 13 Uhr an der Straße vom Dorfzentrum Garnich aus in Richtung Kahler fahren. Der Beobachtungsposten ist auf dem „Eiselbierg“. In Junglinster: Ab 9 Uhr, Beobachtung des Vogelzuges zusammen mit den Mitgliedern der LNVL-Sektion Junglinster. Auf der N11, zwischen Junglinster und Graulinster auf Beschilderung achten. Im Syrtal bei Münsbach: Begehung des Naturreservates der Stiftung „Hëllef fir d’Natur“, Erkundung eines der wichtigsten Feucht- und Schilfgebiete Luxemburgs und Vogelberingung. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parking neben dem Fußballfeld (beim Bahnhof) in Münsbach.

Pour la paix en octobre

Deux conférences auront lieu prochainement: Le 9 octobre à 20 heures au Centre culturel de Bonnevoie, les „Amis du Monde diplomatique“ accueilleront Michel Warschawski. Parti de Strasbourg à 16 ans pour faire des études talmudiques à Jérusalem, Michel Warschawski adhère en 1967 au mouvement d’extrême-gauche „Matzpen“ et fonde en 1984 le „Centre d’Information alternative“, qui rassemble organisations palestiniennes et mouvements pacifistes israéliens. En 1989, il est condamné à vingt mois de prison ferme pour „prestations de services à organisations illégales“. Le 18 octobre à 20 heures Kurt Golstein parlera de son périple Allemagne-Luxembourg-Palestine-Espagne-Ausschwitz, qu’il a dû faire de 1933 à 1945. Cette conférence est organisée par „Les Amis des Brigades internationales“. Le 26 octobre aura aussi lieu une soirée pour la Palestine organisée par le „Comité pour une Paix juste“. Dès 20 heures le Centre culturel de Beggen acceuillera musique, culture et gastronomie …

Männer in einem Boot

Das Familien-Center CPF meint: „Männer, herausgefordert durch die veränderten Rollen in Partnerschaft, Familie und Beruf und durch neue Erwartungen von Frauen, suchen heute verstärkt nach ihrer Identität. Gesucht sind emanzipierte Männer, so genannte neue Männer oder Väter und neuerdings profeministische Männer.“ Deshalb organisiert das Familien-Center eine Erlebniswoche die sich an Männer richtet, denen gleichzeitige Anteilnahme und Gleichwertigkeit mehr als nur ein persönliches Anliegen bedeutet. Die Situation an Bord soll geradezu anbieten, Mannsein ganz „unter uns“ zu reflektieren. In der Nähe von Charleville-Mézières geht die Fahrt in Eigenverantwortung von Schleuse zu Schleuse. Übernachten und Essen sind an Bord des Bootes vorgesehen und werden ebenso wie Kochen, Steuern und Schleusen gemeinsam gehandhabt. Das Wochenende findet vom 26. Oktober, 8 Uhr (Treffpunkt in Luxemburg zwecks Fahrgemeinschaft) bis zum 27 Oktober 19 Uhr, unter der Leitung von Dr. Phil. Dipl. Ern Jacoby statt. Informationen, Faltblatt und Anmeldung bis zum 10. Oktober unter der Telefonnummer 47 45 44.

forum Nr. 220: Vietnam-Dossier

Die soeben erschienene Nummer der Monatszeitschrift forum ist internationalen Themen gewidmet, einem Resümé des Gipfels von Johannesburg, den aktuellen Wahlen in Brasilien und dem traurigen Thema des Menschenhandels. Ein ausführliches Dossier behandelt aus Anlass der vietnamesischen Kulturwoche vom 18. bis 27. Oktober die Sozialistische Republik Vietnam als bevorzugtes Land Luxemburger Wirtschaftskooperation. Ausführliche Beiträge führen in Geschichte, Kultur, Religionen und Wirtschaft Vietnams ein. Auch auf die problematische Situation der Menschenrechte in Vietnam, wo sich Religionsgemeinschaften und ethnische Minderheiten Verfolgungen ausgesetzt sehen, wird in einem Artikel eingangen.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.