Luxembourg: L’AGATH

cuisine française

(thor) – Eines der wenigen vom Michelin „besternten“ Restaurants hierzulande ist das „L’Agath“ auf Howald.

Während der Sommerferien fanden dort diverse Renovierungsarbeiten im Innenbereich statt. Das Interieur zeigt sich nun in warmen, roten und grünen Tönen, die zu einem freundlicheren Ambiente beitragen. Auch über dem Kochherd gab es Veränderungen, und die neue Speisekarte sowie die Gerichte tragen bereits die interessante Handschrift des Neuzugangs in der Küche. Besonders zu empfehlen sind die mehrgängigen Menüs für jeweils ca. 2.000 LUF.

Teil dieser Menüs ist der legendäre „Chariot de Desserts“ mit u.a. drei verschiedenen „Mousses au Chocolat“. Die Weinkarte lässt nichts zu wünschen übrig und bietet eine gute Auswahl auch an halben Flaschen.

Für besondere Anlässe ist das „L’Agath“, nach den gelungenen Veränderungen mehr denn je, die richtige Adresse.

L’Agath: 274, route de Thionville, Luxembourg-Howald, Tel.: 48 86 87.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Bookmark the permalink.

Comments are closed.