Buffy – up and alive

(RK) – Fünf Jahre nachdem die TV-Serie eingestellt wurde, versucht Buffy, die Vampir-Jägerin ein Comeback als Comic-Figur. Seit November ist der erste Staffel-8-Sammelband auf Englisch bei Amazon erhältlich, und im Februar soll er auch in Deutsch erscheinen. In « The long way home » treten die inzwischen erwachsen gewordenen Teenager aus der Horror-Soap gegen einen neuen Gegner an: den Rest der Welt. Die Grundidee ist recht überzeugend, die grafische Gestaltung durchaus gelungen, doch Begeisterung will sich nicht einstellen. Abenteuer und Kämpfe erinnern eher an Supermann als an das „Buffyversum“, die Situationskomik reicht nicht an die der TV-Vorgängerin heran. Nur die Stand-alone-Episode „The Chain“ – mit einer schwarzhaarigen Jägerin – ist ein Meisterwerk. Dabei ist das Thema alles andere als aufklärerisch: eine Art Alamo-Geschichte über Opferbereitschaft. Doch die Umsetzung durch Paul Lee, vor allem der Erzählrhythmus, ist erstklassig. Mehr davon!


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.