Uni.lu: Das große Bücherrücken

(mr) – Zehn Jahre nach der Standortentscheidung soll nun der Campus Belval am 22. September 2015 eingeweiht werden. Bildungsminister Claude Meisch und Staatssekretär Marc Hansen gaben die Details für den geplanten Umzug der Universität bekannt. Der Campus Walferdingen soll noch bis zum Juli auf den Campus Belval wechseln. Die dadurch frei werdenden Infrastrukturen sollen von Institutionen aus dem Bildungsbereich und aus der Jugendbetreuung genutzt werden. Dazu zählt auch das noch zu gründende „Institut de formation de l’éducation national“, das in Zukunft das auf drei Jahre verlängerte Praktikum der GrundschullehrerInnen ermöglichen soll. Der jetzt vorgezogene Umzug hat laut Bildungsminister Meisch zusätzlich den Vorteil, dass bis Anfang 2016 rund 5 Millionen Euro an Mietkosten gespart werden. Genaue Zahlen über die Kosten des Unterfangens konnte Minister Meisch allerdings nicht nennen. Auch die Hochschulberatungsstelle Cedies packt ihre Koffer und soll an einen zentraleren Standpunkt in der hauptstädtischen „Montée de la Pétrusse“ verlegt werden, um so besser erreichbar zu sein. Eine bessere Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz wird allerdings nicht unmittelbar zu einer Beschleunigung der Bearbeitungszeit der Studienhilfeanträge beitragen.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.