Amanda Kernell: Sameblod

Eindrucksvoll verbindet „Sameblod“ eine Geschichte über das Erwachsenwerden im Schweden der 1930er Jahre mit der Darstellung der Unterdrückung des indigenen Volkes der Samen. Mit teils dokumentarischen Bildern erzählt Regisseurin Amanda Kernell von dieser Identitätssuche mit einer Intensität, die unter die Haut geht

Bewertung der woxx : XXX
Alle Uhrzeiten finden Sie hier.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.