Erneuerbare Energien: Wie, wo, was?

Dass Luxemburg beim Ausbau der erneuerbaren Energien erhebliche Anstrengungen macht, behauptet das Energieministerium (woxx 1367). Dass man wesentlich mehr tun könnte, finden dagegen die Klimaschützer. Am kommenden Mittwoch ab 18h wird im Oekozenter Pafendall die Potenzialstudie der Regierung von zwei Experten vorgestellt. Kontrovers ist sowohl die Vereinbarkeit des Ausbaus der Erneuerbaren mit dem Naturschutz als auch die in Luxemburg beabsichtigte starke Konzentration auf die Biomasse. Beides wird beim anschließenden Rundtischgespräch mit dem Umweltstaatssekretär Camille Gira und mehreren Beamten Thema sein. Mehr Informationen: www.meco.lu


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.