Forum 365: Absolut nicht sprachlos!

Die Septembernummer des Magazins forum greift ein Thema auf, welches in Luxemburg öfters für Polemik sorgt: Sprache und Bildung. In einem kleinen Land, in dem Sprachpolitik überpolitisiert wird, durchaus ein Wagnis. Trotzdem ging die Redaktion, die bereits vor vier Jahren ein ähnliches Dossier zusammengestellt hatte, mit ruhiger Hand an ihr Thema. Insbesondere die Beiträge, die auf bestehende multilinguale Praktiken eingehen und zeigen, was diesbezüglich schon jetzt in Luxemburg machbar ist – wie zum Beispiel an der Escher „Dellhéicht“-Grundschule – sind lesenswert. Auch die Karten und Illustrationen gestatten einen neuen Blick auf das Land. Abgesehen von diesem Dossier gibt es noch Interessantes über „Private Public Partnerships“ in der Entwicklungshilfe, einen Artikel über Pflegeberufe aus der Sicht des Personals, einen Beitrag zum Thema Neofeminismus und vieles mehr. Auch die Kulturseiten sind mit einem Essay von Samuel Hamen zu Science-Fiction in der Gegenwartsliteratur, einer gepfefferten Antwort auf Jérôme Jaminets‘ „Zehn Gebote“-Artikel in der letzten Nummer und einer Rezension zu Michel Clees‘ letztem Gedichtband gut bestückt. Also: Lesen und schlauer werden!


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.