Forum 371: Blick hinter die Leinwand

„Cinéma Lëtzebuerg“, so kündigt das Magazin forum sein Dossierthema von März an. Das Cover von Kary Barthelmey – eine Assoziation von Popcorn und Fernbedienung – dürfte eines der kreativsten der forum-Geschichte sein. Der Inhalt hält, was versprochen wird, nämlich Einblicke zu geben in die Luxemburger Filmszene. Das Dossier ist erfreulich unakademisch ausgefallen, wozu mehrere interessante Interviews beitragen. Vom Regisseurberuf über das Gender Gap bei SchauspielerInnen bis hin zur Filmkritik werden zahlreiche Aspekte rund ums Filmemachen behandelt. Spezifisch luxemburgisch sind Beiträge, wie die zur staatlichen Förderung, zur Serie Routwäissgro oder zur Ökonomie der Kinosäle. Außer dem Dossier finden sich Artikel zur politischen Aktualität in Luxemburg. Neben so verschiedenen Themen wie die Neurologie der Mehrsprachigkeit, die rechtliche Lage der Kooperativen und der Umgang mit den Grundrechten wird auch die Perspektive eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders behandelt. forum ist in größeren Zeitschriftenläden erhältlich oder kann bestellt werden (office@forum.lu; 42 44 88). Weitere Informationen sowie Textproben gibt es auch auf der Internetseite www.forum.lu.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.