forum Nr. 368: „Love me tender“

1400forum368_cover_presseDer Aufmacher der forum Dezember-Ausgabe ist ein Interview mit Andreas Fickers, dem Direktor des neuen Centre for Contemporary and Digital History. Über „Aspekte kommunaler Kriminalprävention“ spricht sich Claude Frentz gegen eine Ausweitung des Repressionsarsenals aus und plädiert für eine Rückführung der Polizeikompetenzen in kommunale Hand und breite Bürgerbeteiligung, etwa in einem „kriminalpräventiven Rat“. Im Dossier „Verliebt, verlobt, verheiratet? Liebe und Beziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet“ geht es um unterschiedliche Beziehungsformen. Die Bandbreite der Artikel reicht von der Darstellung von Liebe und Beziehung in der luxemburgischen Musikgeschichte über die Effekte von Scheidungen auf die Beziehungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen bis zu neuen Dating-Phänomenen bei 20- bis 35-Jährigen. Probleme von sogenannten „Secondhand-Beziehungen“, aber auch von interkulturellen Paaren werden ebenfalls behandelt. Im Kulturteil untersucht Yves Steichen, wie sich der Kalte Krieg in den James Bond-Filmen widerspiegelt, und Anne Engels beschäftigt sich mit „heteronormalen“ Charakteren, die Harry Potter-Geschichten auszeichnen. Eine „kurzweilige Zeitreise durch die letzten 20 Jahre politische Geschichte Luxemburgs“ bietet Jürgen Stoldt, langjähriger Mitherausgeber des forum. Unter dem Titel Der Zeitungsleser hat er eine Auswahl seiner Lieblingstexte als Buch herausgebracht.
forum ist in größeren Zeitschriftenläden erhältlich oder kann bestellt werden (Tel. 42 44 88, forum@pt.lu). „Der Zeitungsleser“ kann dort ebenfalls bestellt werden (Preis 25 Euro). Weitere Informationen www.forum.lu.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.