Klimaschutz statt Flughafenausbau

„Für die Flughafengegnerinnen und -gegner ein Grund zu feiern“, so kommentiert Lili Fuhr von der Heinrich-Böll-Stiftung das Urteil vom 8. Februar zum Projekt des Baus einer dritten Landebahn in Wien-Schwechat (http://klima-der-gerechtigkeit.de). Das Gericht hatte mit Verweis auf die Klimaschutz-Verpflichtungen Österreichs den Ausbau des Flughafens, der eine Ausweitung des Flugverkehrs mit sich bringen würde, untersagt. Ein Urteil, das hoffentlich Schule machen wird, zum Beispiel hierzulande, wo jüngst das Rekord-Passagieraufkommen von 2016 als ein Grund zum Feiern angesehen wurde.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.