Mehr online-woxx

Die woxx ignoriert den heutigen Feiertag und startet – Totenkult zum Trotz – ihr neues Online-Konzept. Ein Vorgeschmack.

Äußerlich hat sich zwar (noch) nichts verändert, wir werden aber ab sofort verstärkt Inhalte online setzen, die nicht in der Printausgabe erscheinen. Wir werden die Aktualität kritisch begleiten und Appetithäppchen im Hinblick auf kommende Artikel präsentieren. Für die woxx hört ein Thema nicht auf, wenn der Artikel gedruckt ist. Kommen neue Informationen dazu oder gibt es Antworten auf Fragen, die wir aufgeworfen haben? Darüber wollen wir unsere LeserInnen informieren – deswegen legen wir großen Wert auf Updates zu unseren Artikeln. Auch unsere Agenda-Seite ist neu gestaltet und bietet nun einen noch besseren Überblick darüber, was in Luxemburg und der Großregion los ist.

Wir wollen aber nicht beim geschriebenen Wort bleiben, sondern die Möglichkeiten des Netzes nutzen und auch audiovisuelle Beiträge produzieren; ein woxx-Podcast ist zum Beispiel in Planung. Und natürlich soll die online-woxx interaktiv sein – wir freuen uns nicht nur über Feedback zu unseren Artikeln, sondern auch über Vorschläge und Debattenbeiträge. Mit einer verstärkten Online-Präsenz geht auch mehr Aktivität auf unseren social media-Kanälen einher. Für alle, die uns noch nicht liken oder folgen: hier die woxx auf twitter und die woxx auf facebook. Wir freuen uns!

 


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !

Flattr this!

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.