Space Resources: Schrei im Weltraum

Der Versuch, die Ressourcen des Weltalls zu erschließen, hat etwas Faszinierendes. Das sollte uns nicht von der Aufgabe ablenken, die irdischen Probleme zu lösen.

(NASA / JPL-Caltech / PD)

Am 30. Juni ist Asteroid Day. Ein Tag, an dem unter anderem auf die Gefahren aufmerksam gemacht wird, die von diesen Himmelskörpern ausgehen. Zum Beispiel: Das Ende der Welt. Genau so lautete die Titelzeile auf einem Spiegel-Cover im November, das Donald Trumps Kopf als einen auf die Erde zurasenden Asteroiden zeigte. Der Vergleich erscheint treffender denn je angesichts des Rückzugs der USA aus dem Pariser Klimaabkommen – auch wenn sich der Spiegel für diese Gelegenheit ein neues Covermotiv ausgedacht hat: Diese Woche missbraucht der Präsident die Erde als Golfball. mehr lesen / lire plus

Space cluster luxembourgeois
 : Comme 
une fusée

Lancée il y a un an, l’initiative SpaceResources a connu un succès considérable. Alors que la liste des start-up et des filiales s’allonge, voici le point sur les potentialités de l’exploration spatiale.

Projet de base lunaire avec jardin hydroponique. (Photo : Wikimedia / NASA, Kitmacher, Ciccora artists / PD)

La vie dans l’espace, vous y croyez ? En février, des chercheurs liégeois ont découvert trois exoplanètes comparables à la Terre, en orbite autour de l’étoile Trappist-1 – sur lesquelles une forme de vie aurait donc pu se développer. Aller à la rencontre d’éventuels extraterrestres afin de nouer des relations commerciales interstellaires, ne serait-ce pas un projet digne de l’initiative SpaceResources mise en place par Étienne Schneider l’année dernière ? mehr lesen / lire plus