Woxxenende 2018

Teambuilding für die einen, Gelegenheit, sich den ersten Muskelkater des Jahres zu holen, für die anderen: Jedes Jahr im Frühjahr mietet die woxx – in der Großregion oder in anderen Gegenden – ein Ferienhaus für ein langes Wochenende und ermöglicht es so einem Großteil des Teams, ein paar Tage, unbelastet vom alltäglichen Redaktionsstress, miteinander zu verbringen. Diesmal verschlug es die woxx ins windungsreiche Tal der Semois. Zuvor wurde aber noch dem europäischen Biermuseum in Stenay ein gebührender Besuch abgestattet, Bierprobe inklusive. Mit von der Partie waren auch ehemalige Mitarbeiter*innen, und auch das Wetter spielte mit. Bei der Mountainbiketour, die unvermeidlich mit einem strammen Aufstieg aus dem engen Tal in den Ardennen begann, war die Sonne sogar viel zu warm. Für das kulinarische Wohl hatte die woxx-Präsidentin vorgesorgt, nachdem das mehrheitlich männliche Redaktionsteam in dieser Frage eine gewisse Koordinationsschwäche hatte erkennen lassen.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.