Videospiele: Games für lange Abende

Um den Lockdown-Blues etwas zu verringern, hat die woxx einige Videospiel-Empfehlungen zusammengetragen. Passend zur düsteren Jahreszeit spielt der Tod eine größere Rolle.

Egal, ob Sie lieber alleine oder gemeinsam zocken: Bei dieser Auswahl von Games ist für jede*n etwas dabei. Wir haben versucht, keine allzu teuren Mainstreamtitel vorzuschlagen, sondern uns nach kreativen Perlen, die auch schon mal Genrekonventionen auf den Kopf stellen, umgesehen. Die meisten Spiele werden auf mehreren Plattformen zum Verkauf angeboten. Die woxx empfiehlt, wo es möglich ist, auf itch.io zurückzugreifen – dort erhalten die Entwickler*innen nämlich den größten Anteil am Verkaufspreis.


Dorfromantik

Auf den ersten Blick scheint es sich bei Dorfromantik um eine virtuelle Version des bekannten Brettspiels Die Siedler von Catan zu handeln. Die Spieler*innen legen sechseckige Kärtchen und bauen so nach und nach eine rurale Landschaft. Zur Auswahl stehen Wiesen, Felder, Flüsse, Eisenbahnstrecken, Wälder, Dörfer und Kombinationen aus diesen Elementen. Allerdings geht es bei Dorfromantik vor allem um Entspannung und Kreativität. Große Ziele oder gar den Aufbau einer Industrie werden hier nicht verfolgt: Wie man die Welt aufbaut und verbindet, entscheidet man als Spieler*in beinahe komplett selbst. Einige Aufgaben werden dennoch gestellt, etwa Wälder bestimmter Größen. Dorfromantik befindet sich noch in der Entwicklung, im Moment ist es lediglich möglich, eine kostenlose Demo zu spielen. Die Vollversion ist für die erste Jahreshälfte 2021 geplant, und jetzt schon ein starker Kandidat, das entspannendste Spiel des nächsten Jahres zu werden.

Kostenlos auf itch.io, 
demnächst auf Steam



Hades

Zagreus, der Sohn des Totengottes Hades, will aus der Unterwelt entfliehen. Ein schier unmögliches Unterfangen, wie den Spieler*innen mit aller Deutlichkeit gezeigt wird. Gerade am Anfang ist Hades enorm schwer und jeder Versuch, den Tartaros, den Asphodeliengrund und letztendlich das Elysion zu durchqueren, gestaltet sich als Herkulesaufgabe. Doch die Gött*innen des Olymps helfen ihrem Verwandten, wodurch sich das Kämpfen mit diversen Monstrositäten der griechischen Mythologie nach und nach einfacher gestaltet. Wer trotzdem frustriert wird, kann den Gott-Modus einschalten, der Zagreus mit jedem gescheiterten Versuch stärker macht. Hades beeindruckt mit einer erstaunlich tiefgreifenden Story, liebevoll gestalteten Charakteren und einer nie langweilig werdenden Spielewelt. Sowohl Anfänger*innen als auch Profis haben – nach etwas Eingewöhnungszeit – durch die vielfältigen Schwierigkeitsgrade ihren Spaß.


21 €, auf Steam, Epic Games und 
für die Nintendo Switch


Death and Taxes

Als frisch „geborener“ Grim Reaper beginnen die Spieler*innen ihren ersten Arbeitstag. Doch nichts mit Sense schwingen, hier muss ein stinknormaler Bürojob erledigt werden. Der kleine, aber feine Unterschied zu anderen Sesselpupser*innen besteht darin, dass in „Death and Taxes“ über das Schicksal unzähliger Menschen entschieden werden muss. Wer soll sterben, wer hat eine zweite Chance verdient – und welche Auswirkungen hat das auf die Menschheit als Ganzes? Viele Entscheidungen sind schwierige moralische Dilemmata, werden jedoch durch viele Dialogszenen mit abwechslungsreichen Charakteren der Unterwelt aufgelockert. Obwohl die Story in wenigen Stunden durchgespielt ist, gibt es verschiedene Enden und damit Wiederspielwert.

12 €, auf Steam, itch.io und für 
die Nintendo Switch


Among Us

Among Us ist einer der Überraschungshits im Videospieljahr 2020 und wurde eigentlich bereits 2018 veröffentlicht. Das Spielprinzip ist einfach: Die Spieler*innen übernehmen die Aufgaben einer Raumschiffcrew und müssen mondäne Routineaufgaben wie Reparaturen oder Kalibrieren von Instrumenten erledigen. Doch unter ihnen befindet sich ein oder mehrere „Imposter“, die das Raumschiff sabotieren oder gar andere Astronaut*innen umbringen. Sobald eine Leiche gefunden wurde, kann die Crew entscheiden, eine Person „über die Planke“ – bzw. durch die Luftschleuse – gehen zu lassen. Alle Spieler*innen, unter ihnen natürlich auch der oder die Imposter, diskutieren diese Entscheidung mittels Voicechat. Nervenaufreibend, spaßig und gezwungenermaßen sozial ist Among Us das richtige Spiel für den Lockdown. Wer die Gesellschaftsspiele Werwolf oder Mafia vermisst, findet in Among Us das digitale Pendant.

4 € auf Steam, itch.io, 
auch für iOS und Android

Wilmot’s Warehouse

In diesem Puzzlespiel schlüpft man in die Rolle von Wilmot, einem freundlichen Quadrat, das in einem Lagerhaus arbeitet. Ziel ist es, mit ständig neuen Lieferungen unterschiedlicher Waren umzugehen. Während einer kurzen Phase hat man Zeit, das Lagerhaus zu organisieren, später müssen bestimmte Waren, alle durch mit Piktogrammen versehene Quader dargestellt, an die Warenausgabe ausgeliefert werden. Das klingt erst einmal simpel, wird mit jedem Level jedoch schwieriger. Ist zu viel Chaos im Warenhaus, wird das Manövrieren kompliziert oder die richtigen Quader sind unauffindbar. Obwohl Wilmot’s Warehouse mitunter sehr stressig ist, ist der Spielspaß und das damit verbundene Erfolgserlebnis groß. Bei der Ordnung der Waren haben die Spieler*innen größtmögliche Freiheit: Welche Symbole wo liegen, kann man selbst entscheiden, sodass man sich nur über sich selbst ärgern kann, wenn man den einen benötigten Quader nicht rechtzeitig findet.


12,50 €, auf itch.io, Steam, 
Epic Games und für die Nintendo Switch. 5 € für iOS


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.