AMOS GITAÏ: Promised Land

Das Heilige Land Israel ist auch ein Land in dem Frauenhandel und grausamste Prostitutionssklaverei betrieben werden. Amos Gitaï folgt in „Promised Land“ mit Handkamera dem Leidensweg einer Gruppe von Osteuropäerinnen. Illegal und entrechtet werden sie wie Vieh verkauft und in den Bordells abgeliefert. Ein harter Film der die ZuschauerInnen zwingt sich mit der heutigen Realität auseinander zu setzen.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.