Podcast-Empfehlungen: Hörfutter für sonnige Zeiten

Trotz Lockerungen sind Kulturveranstaltungen rar und Diskussionsrunden finden momentan noch vor allem online statt – die woxx gibt also weiter einige spannende Podcast-Tipps.

Sie wollen die Stimmen von fremden Menschen ganz nah an ihrem Ohr haben, aber wegen dem vorgeschriebenen Mindestabstand geht das nicht? Auch diese Woche präsentiert die woxx einige Podcast-Schätze, die dieses Problem lösen.

Passenger List 


(ja) – Der Atlantic Airlines-Flug 702 verschwindet spurlos irgendwo zwischen London und New York. Die 256 Passagier*innen gelten offiziell als vermisst. Unter ihnen ist auch der Bruder der Studentin Kaitlin Le. Sie macht sich auf Spurensuche und telefoniert um die halbe Welt, um herauszufinden, was wirklich mit Flug 702 passiert ist. Das Wrack des Flugzeugs wurde nämlich nicht gefunden, die Gründe des Absturzes sind mysteriös. Im Laufe ihrer Recherche findet sie viele widersprüchliche Indizien, die teilweise darauf hindeuten, dass die Passagiere noch am Leben sind. Ein dichtes, gut produziertes Hörspiel-
Drama, das mit seinen Wirren an Serien wie „The Leftovers“ oder 
„Lost“ erinnert und mindestens so spannend ist.
https://passengerlist.org

The Happiness Lab


(tj) – Ein Podcast über das Glücklichsein? Das klingt im ersten Moment nach einem dieser Ratgeberprodukte, die vor allem den Zwang zur Selbstoptimierung befördern. Nicht so aber der Wissenschaftspodcast „The Happiness Lab“, der von Laurie Santos, Professorin für Psychologie an der US-amerikanischen Universität Yale, gestaltet wurde. Im Podcast erzählt Santos über ihre eigenen Recherchen, spricht aber auch mit anderen Expert*innen über Themen rund um Erfüllung, Motivation und Nächstenliebe. In jeder Folge steht eine bestimmte Fragestellung im Fokus: Wieso sind manche Menschen bereit, für andere ihr Leben aufs Spiel zu setzen? Wie wirken sich Schulnoten auf die Lernmotivation aus? Und wieso macht Geld nicht glücklich? Nach jeder der abwechslungsreich gestalteten Folgen ist man etwas schlauer als zuvor.
happinesslab.fm

Big Gay Nerds


(ja) – Dieser Podcast ist dem „actual play“-Genre zuzurechnen. Das bedeutet, dass man eine Aufnahme hört, bei der Menschen ein Pen-and-Paper-Rollenspiel spielen. Da diese Art des Spiels sehr davon lebt, dass Spieler*innen und Spielleiter*in in verschiedene Rollen schlüpfen, entstehen hier spontane, improvisierte Hörspiele, die durch Spielregeln und Würfeln gerahmt werden. Bei „Big Gay Nerds“ spielen queere Menschen verschiedene Rollenspiele, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Besonders zu empfehlen ist die „Monsterhearts“-Kampagne, bei denen die Spieler*innen in die Haut von Vampiren, Werwölfen und anderen Monstern schlüpfen. Die daraus resultierende Story kann es durchaus mit Fantasyserien wie „Buffy“ aufnehmen.
woxx.eu/v2cw


Armchair Expert


(tj) – Lange Interviews wurden sicherlich nicht von Dax Shepard erfunden. Was macht den von ihm geschaffenen Podcast „Armchair Expert“ also so erfolgreich? Ein Grund ist wahrscheinlich Ehrlichkeit und Authentizität. Die Gespräche geben intime Einblicke in die Lebenserfahrungen und Gedanken von Shepard, Co-Moderatorin Monica Padman und ihren Gäst*innen. Die beiden Gastgeber*innen sprechen mit Künstler*innen und Spezialist*innen der unterschiedlichsten Bereiche. Ein weiterer möglicher Grund für den Erfolg dieses Podcasts: Shepard lebt eine Art von Männlichkeit vor, die Unsicherheiten, Selbsthinterfragung und die Bekenntnis zu Fehlern zulässt.
armchairexpertpod.com

Queery


(tj) – Auch dieser Podcast besteht aus langen, intimen Gesprächen. Sowohl die Gastgeberin Cameron Esposito als auch ihre Gäst*innen teilen dabei ein wesentliches Merkmal: Sie sind queer. Zu Beginn jeder Folge darf sich der*die Gäst*in selbst vorstellen und bestimmt damit, welche privaten und professionellen Informationen in den Vordergrund gerückt werden. Auf dieser Basis kommen die beiden anschließend ins Gespräch. Die eingeladenen Personen erzählen aus ihrem Leben und bewerben spezifische Projekte. Fast immer geht es dabei um Homofeindlichkeit, Feminismus, Aktivismus und 
Coming-out.
woxx.eu/fllz


Am Bistro mat der woxx

Jeden Freitag gibt die woxx einen Einblick in die Arbeit ihrer Journalist*innen. Wir besprechen einen oder mehrere Artikel, die uns in der jeweiligen Woche besonders wichtig scheinen. Das gibt uns die Möglichkeit, über unsere Recherche und die Herangehensweise zu plaudern und so unseren Hörer*innen unsere Arbeit näherzubringen. Außerdem gibt es immer wieder einzelne Details oder Hintergrundgeschichten, die es aus Platzgründen nicht in den Artikel schaffen, im Podcast jedoch besprochen werden können. Freitagabends läuft der Podcast auch in der Sendung „Bistro“ auf Radio Ara.
woxx.eu/yo5c


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.