Serien-Empfehlungen: „Little America“ und „BoJack Horseman“

Die beiden Serien, die wir diese Woche empfehlen, greifen den amerikanischen Traum aus ganz unterschiedlichen Perspektiven auf.

Little America (2020-)

In Syrien kann Rafiq seine sexuelle Orientierung nicht offen ausleben – auch nicht in der Familie. (Quelle: Apple TV)

(tj) – Anthologieserien, in denen jede Folge eine abgeschlossene Geschichte erzählen, können etwas Frustrierendes haben: Kaum ist die kleine fiktionale Welt mit ihren Bewohner*innen zum Leben erweckt, ist das Sehvergnügen auch schon vorbei. Anders aber als etwa bei Serien wie Judd Apatows „Easy“, wo am Ende jeder Folge der Handlungsstrang lediglich angerissen scheint, enthält im Falle von „Little America“ jede eine abgerundete Erzählung. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Hörfutter für sonnige Zeiten

Trotz Lockerungen sind Kulturveranstaltungen rar und Diskussionsrunden finden momentan noch vor allem online statt – die woxx gibt also weiter einige spannende Podcast-Tipps.

Sie wollen die Stimmen von fremden Menschen ganz nah an ihrem Ohr haben, aber wegen dem vorgeschriebenen Mindestabstand geht das nicht? Auch diese Woche präsentiert die woxx einige Podcast-Schätze, die dieses Problem lösen.

Passenger List 


(ja) – Der Atlantic Airlines-Flug 702 verschwindet spurlos irgendwo zwischen London und New York. Die 256 Passagier*innen gelten offiziell als vermisst. Unter ihnen ist auch der Bruder der Studentin Kaitlin Le. Sie macht sich auf Spurensuche und telefoniert um die halbe Welt, um herauszufinden, was wirklich mit Flug 702 passiert ist. mehr lesen / lire plus

Serien-Empfehlungen: „The Midnight Gospel“ und „The Leftovers“

Diese Woche präsentiert die woxx zwei Fantasy-Serien, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jede ist auf ihre Weise visuell beeindruckend und regt zu tiefgründiger Reflexion an.

Clancy besucht virtuelle Universen, um anschließend Spacecasts darüber aufzunehmen. (Quelle: Netflix)

The Midnight Gospel (2020-)

(ja) – Wenn am 20. April, dem inoffiziellen Cannabisfeiertag, eine neue Animationsserie in einem äußerst bunten und psychedelischen Stil auf Netflix startet, erwarten die meisten Zuschauer*innen vermutlich eher lustige und leichte Unterhaltung. Auf den ersten Blick stimmt das sogar: Der Protagonist der Serie, Clancy, ist ein Podcaster, der für seine „Spacecasts“ virtuelle Universen besucht und die Bewohner*innen dieser Welten interviewt. In der ersten Folge unterhält sich Clancy mit dem US-Präsidenten, während beide einen Zombie-Angriff auf das Weiße Haus abwehren. mehr lesen / lire plus