Weltraumforschung: 16.500 Euro für zwei Monate Rumliegen

Nasa, Esa und DLR suchen Proband*innen, die vor allem eins tun sollen: Herumliegen. Was wie ein Traumjob klingt, hat aber einen ernsten wissenschaftlichen Hintergrund.

Zur Studie gehört auch eine tägliche Fahrt mit der Kurzarm-Human-Zentrifuge. (Foto: DLR)

Ein großes Problem der bemannten Raumfahrt sind die gesundheitlichen Effekte der Schwerelosigkeit des Alls auf den menschlichen Körper, denn Muskeln und Knochen werden durch die geringe Belastung abgebaut. Ähnliche Effekte treten bei Menschen auf, die lange Zeit im Bett liegen. Um Möglichkeiten zu entwickeln, diese Effekte zu verringern, führt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Auftrag der europäischen und amerikanischen Weltraumagenturen Esa und Nasa eine Studie auf der Erde durch. mehr lesen / lire plus

Asteroid Day
 : Peur, 
pas peur ?

Il y a mille raisons de s’intéresser aux astéroïdes et aux météorites. L’Asteroid Day est principalement consacré à la moins plaisante : le risque d’une grande collision avec la Terre.

Un astéroïde s’écrase sur Londres… 
science ou fiction ? (Credit : Films United ; Source : Flickr / Grigorij Richters
)

Un astéroïde se dirige droit sur la Terre. Lieu de l’impact : 49,6° N ; 6,1° E – le Luxembourg. Date de l’impact : le 30 juin 2017. Pas de panique ! Au fil des jours, il devient clair que l’astéroïde se désintégrera complètement dans l’atmosphère au lieu de tomber sur le sol luxembourgeois. mehr lesen / lire plus