mixed: collection

25 Years of Rough Trade Shops

Label- und Laden-Retrospektive

(nicope) – Im Februar 1976 eröffnete Geoff Travis in London den ersten Rough Trade Laden. Kurze Zeit später wurde das gleichnamige Label gegründet, das leider 1994 Konkurs anmelden musste. 25 Jahre nach der Eröffnung des ersten Ladens erscheint nun ein 4-CD-Boxset, das die musikalische Vielfalt des Labels auf gelungene Weise reflektiert. Die Laden- und Labelpolitik ließen nie zu, dass die Musik in eine bestimmte Schublade gezwängt wurde. Kein Wunder also, dass dem Fan (auch auf dieser Retrospektive) ein umfangreiches Angebot von alternativen Subgenres geboten wird. Punk, 70er elektronische Spielereien, Indie, Grunge und 90er Alternative vereinen sich heterogen, aber passend auf dem „25 Years of Rough Trade Shops“-Boxset. Auch bei der jüngeren Generation kann das zum Midprice erhältliche Package mit 56 Tracks Gefallen finden und Aufschluss darüber geben, wo Bands wie „Blink 182“, „Chemical Brothers“ oder „Placebo“ ihren Ursprung finden.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.