Rock: New Order

Get Ready

Feiner Inselpop

Wie ein guter Wein scheinen auch New Order mit dem Alter zu reifen … Vor 21 Jahren wurde die Formation nach dem tragischen Tod von Ian Curtis aus den Aschen von „Joy Division“ geboren. Die verbleibenden Mitglieder der Manchester Kultband gingen Pop-orientierter zu Werk und landeten mit ihrer 83er Maxi „Blue Monday“ einen Dancefloor-Knaller und den grössten Hit ihrer Karriere. Nach dem letzten, äußerst kommerziellen Werk „Republic“, das vor sieben Jahren erschien, ist die Wartezeit endlich vorbei. Auf der neuen Scheibe Get Ready präsentieren sich die Popper von den britischen Inseln in Höchstform und vermischen Elektronik und Rock perfekt. Die zehn Stücke sind allesamt auf einem hohen musikalischen Niveau und lassen sogar Spielraum für Gastauftritte vom Ex-„Smashing Pumpkins“-Frontmann Billy Corgan („Turn My Way“) und die Herren Gillespie und Innes von Primal Scream („Rock the Shack“).

New Order: Get Ready. London Records.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.