woxxenende, die zweite

Ohne größeren Kollateralschaden ist der traditionelle woxx-Betriebsausflug über die Bühne gegangen. Das beweist das vorliegende, umfangreiche Heft. Abgestraft wurde die woxx-Truppe jedoch, weil sie sich nicht umweltgerecht mit geklauten Decaux-Fahrrädern in die Ardennen begab, sondern mit CO2-spuckenden Privatautos – die waren allerdings prall gefüllt. Wegen einer Dauerbaustelle in Bonneweg mussten die drei woxx-Fahrzeuge zur Aufnahme der Truppe und der notwendigen kulinarischen Köstlichkeiten am frühen Morgen kurzfristig im Halteverbot verweilen. Ebenfalls früh im Einsatz waren aber auch die motorisierten Politessen, die sich nicht vom friedlichen Vorhaben der woxx-Truppe überzeugen ließen und gleich dreimal ein Knöllchen verteilten. So ist das halt mit dem Car-Sharing: Man gibt sich alle Mühe, die Autos soweit optimal mit Leuten aufzufüllen und zahlt am Ende drauf! Nächstes Mal bemalen wir unsere Autos mit Tabak- und Hamburgerwerbung und behaupten, das seien lediglich mobile Werbeträger. Die dürfen ja auch ungestraft tagelang in der Gegend herumstehen.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.