End the Cage Age: Kick-Off-Event gegen Käfighaltung

Die Europäische Bürgerinitiative End the Cage Age lädt zu ihrem Kick-Off-Event auf die Place dArmes ein. Sie ruft Europäer*innen dazu auf, sich gegen die Käfighaltung von Nutztieren stark zu machen.

Bildquelle: End the Cage Age

Mit einem „Tierschutzpavillon“ auf der Place dArmes will die luxemburgische Fraktion der Europäischen Bürgerrechtsinitiative End the Cage Age auf die Missstände der Käfighaltung von Nutztieren aufmerksam machen – und gleichzeitig Unterschriften sammeln. Am 21. März gibt es um 12 Uhr eine offizielle Eröffnungszeremonie, anschließend sind die Mitglieder noch bis 18 Uhr vor Ort. Am 22. März können sich Interessierte von 10 bis 18 Uhr über die Initiative und ihre Zielsetzungen informieren. End the Cage Age wird in Luxemburg von der Europaabgeordneten Tilly Metz sowie Mitgliedern von Sea Shepherd, Meng Landwirtschaft, Orang Utan Help Luxembourg, VegInfo und Amiavy vertreten.

Die Registrierung der Europäischen Bürgerinitiative End the Cage Age wurde im September 2018 vom Kollegium der Kommissionsmitglieder beschlossen. Die Initiative spricht sich entschieden gegen die unwürdige Behandlung von Nutztieren aus und fordert Rechtsvorschriften, die Käfighaltung verbieten. Wenn das Organisationsteam eine Million Unterstützungsbekundungen aus mindestens sieben Mitgliedsstaaten erhält (Stichdatum ist im September 2019) muss die Kommission innerhalb von drei Monaten auf die Inhalte zu reagieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie den Aufforderungen nachkommen muss: Sie muss sich lediglich damit auseinandersetzen und ihre Entscheidung in jedem Fall begründen.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.