Expotipp: Täuschend echt! Wilde Orchideen in Luxemburg

Rotes Waldvöglein, kriechendes Netzblatt, Müllers Stendelwurz: Hierbei handelt es sich weder um Federvieh oder Reptilien noch um eine Gaststätte in einer deutschen Kleinstadt – diese Namen bezeichnen Orchideen. Denen widmet sich derzeit eine Sonderausstellung des Museums für Naturgeschichte in Luxemburg-Stadt: „Täuschend echt! Wilde Orchideen in Luxemburg“ klärt anhand von Sebastian Brandt handgefertigter botanischer Modelle über die Besonderheiten 45 heimischer Arten auf. So erfahren Besucher*innen zum Beispiel, dass Orchideen Insekten auf verschiedene Weisen täuschen, damit diese ihre Pollen weitertragen. Auf der Website orchid.mnhn.lu gibt es ebenfalls Einblicke in die spannenden Inhalte der Schau sowie einen informativen und kostenfreien Ausstellungskatalog zum Herunterladen. Für alle, die bei den sonderbaren Pflanzennamen hängen geblieben sind, bietet sich eine Führung mit Vortrag der Botanikerin Odile Weber an (15. August, 18:30 – 20 Uhr). Weber begleitet die Besucher*innen durch die Schau, während sie offenbart, wie Pflanzen zu ihren Namen kommen. In einem deutschsprachigen Workshop mit Brandt (19. August, 15 – 16:30 Uhr) erfahren Interessierte mehr über die Täuschungsmanöver der Orchideen und die Anfertigung von Brandts preisgekrönten botanischen Modellen. Weitere Informationen gibt es unter mnhn.lu.

Nationales Museum für Naturgeschichte (25, rue Munster, L-2160 Luxemburg), Di. 10h – 20h, Mi. – So. 10h – 18h. Noch bis zum 27. August.

Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressiste sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.