Fondation Cancer fordert, Tabakpreise zu erhöhen

In Luxemburg raucht ein Drittel der Frauen zwischen 16 und 24 Jahren – so das Ergebnis einer Umfrage, die die Fondation Cancer im Rahmen des am 31. Mai begangenen „Welttags ohne Tabak“ veröffentlicht hat. Für die Umfrage, die sich auf das Jahr 2018 bezieht, hat TNS-Ilres 3.057 Personen über 15 Jahren befragt. Im Allgemeinen rauchen zwar nach wie vor mehr Männer als Frauen, in oben genannter Alterssparte haben letztere jedoch acht Prozent Vorsprung. Über alle Altersgruppen hinweg raucht hierzulande jede fünfte Person. Aus der Umfrage geht zudem hervor, dass ein Viertel aller Jugendlichen Shisha raucht, bei den 25- bis 34-Jährigen ist der entsprechende Konsum seit 2017 um ganze 140 Prozent angestiegen. In ebendieser Alterskategorie ist der Zigarettenkonsum bei allen Geschlechtern am höchsten. Als mögliche Ursache dafür nennt die Fondation Cancer den erhöhten Stress in dieser Lebensphase: Viele treten in diesem Alter erstmals ins Berufsleben ein und gründen eine Familie. In Anbetracht dieser Entwicklung fordert die Fondation Cancer, die Zigarettenpreise zu erhöhen. Wer das Rauchen aufgeben möchte, erhält Informationen und Unterstützung unter www.maviesanstabac.lu und Tel. 4 53 03 31.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.