Hip Hop: Alles krass aanescht

Sein Name ist ein Akronym aus seinem Leitspruch „maachen alles krass aanescht“, und entsprechend zieht er sein Ding durch. Am heutigen Freitag wird Maka MC im „The Floor“ der Rockhal seine erste LP „Dialog“ vorstellen.

Dialogbereiter junger Mann: Maka MC.

Dialogbereiter junger Mann: Maka MC.

Helder Ferreira aka Maka MC ist trotz seiner jungen 24 Jahre kein Neuling in der Luxemburger Hip Hop-Szene. Der Luso-Minetter aus Rodange begann früh seine kreative Energie in Sprechreime zu kanalisieren, veröffentlichte erste Songs via Youtube, nahm ein erstes Mixtape auf, bis schließlich andere Luxemburger Hip Hop-Kenner auf ihn aufmerksam wurden. 2013 brachte er seine erste EP „Maachen kengem Onrecht“ bei „De Läbbel“ heraus. Zwei Jahre lang sammelte Maka MC danach Texte, doch sein Studium erlaubte es ihm erst dieses Jahr, wieder ins Studio zu gehen, um das Folgealbum aufzunehmen. Zusammen mit illustren Kollegen wie David Fluit, Corbi, Wispo oder auch 8cee, die jeweils Beats beisteuerten, hat Maka MC in zwei Monaten Studioarbeit sein Debüt-Album „Dialog“ zu Ende gebracht. Dank dieser zahlreichen Kollaborationen sind unterschiedliche Stile in das Album eingeflossen, so dass ein besonders abwechslungsreiches Platten-Debüt herausgekommen ist. Hier zeigt sich auch wieder, dass „De Läbbel“ vor allem als Plattform zur Förderung junger Talente funktioniert, denen bei der Produktion und der Verbreitung ihrer Musik kompetent unter die Arme gegriffen wird. Volle 17 Lieder finden sich auf Maka MCs „Dialog“, im Zentrum stehen erlebte oder nacherzählte Geschichten aus dem Alltag und gesellschaftskritische Themen, die den Musiker bewegen. Der Albumtitel bezieht sich hierbei gleich auf mehrere Ebenen, so Ferreira im Gespräch: Der rote Faden des Albums sei der Austausch, der Dialog, der notwendig ist, damit Songs überhaupt entstehen. Der Dialog mit Menschen im allgemeinen, aber auch konkret der Austausch mit den Kollegen bei den Aufnahmen, später dann auch der Dialog mit dem Publikum, aus dem weitere Geschichten entstehen können. Ein erstes Video mit dem Song „Ëch“, seit einigen Tagen auf Youtube zugänglich, vermittelt einen ersten Eindruck vom unprätentiösen, aber durchaus durchdachten Stil des neuen Albums.

Doch was macht Maka MC denn nun so „krass anders“? Für den jungen Rapper ist dieses Motto mehr als nur ein griffiger Spruch, es charakterisiert auch die innere Triebkraft eines nachdenklichen Mannes, der seinen Alltag reflektiert und sozialkritisch durchleuchtet und dies dann in Textform bringen muss. Auf Luxemburgisch, als Portugiese. Bereits mit zwölf fing Maka MC an, auf Luxemburgisch zu rappen und wurde damals für seine moselfränkischen Lines noch belächelt. Doch jetzt sieht das anders aus: „Die Sprache entwickelt sich, sie verbreitet sich, und es trauen sich immer mehr Leute, auf Luxemburgisch Musik, Filme usw. zu machen.“ Die Reichweite des Erfolgs ist durch die Sprache nicht notwendigerweise begrenzt; Maka MC kann von der Beliebtheit des Luxemburger Hip Hops bei Berliner oder Wiener Kollegen berichten, die „luxemburgische Songs feiern, ohne die Sprache richtig zu verstehen“. Doch seine Baustelle ist hier, in Luxemburg: „Et gëtt och hei am Land genuch ze zielen.“

Für die zehn Euro Eintritt gibt es nicht nur Maka MC live – begleitet von DJ Funkstar an den Platinen – und das Album auf die Hand, sondern auch noch die Hip Hop-Kollegen BC One, Edelweis und Individu als Gäste auf der Bühne; fehlt nur noch das Publikum, dann kann der Dialog beginnen.

An diesem Freitag, dem 22. April in der Rockhal.

Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.