Festival gegen die große Atom-Müllhalde in Bure

„Großregion als Atom-Müll-Lager?“, das fragen sich die Organisatoren des kleinen Festivals gegen die große Atom-Müllhalde in Bure. Eine gute Möglichkeit den Widerstand und Protest gegen das Projekt für die Endlagerung von Atommüll zu unterstützen bietet das „Internationale Wochenende gegen den nuklearen Wahnsinn“ am 17. und 18. September 2011 in Bonnet bei Bure. Neben dem 100 Einwohnerdorf Bure im strukturschwachen und bevölkerungsarmen Departement Meuse in Lothringen ist ein Atommülllager geplant. Das „Versuchslabor“ wurde gegen Widerstand undemokratisch durchgesetzt. Bevölkerung und Politik wurden mit Millionen Euro und Versprechungen geködert. Statt der gesetzlich vorgeschriebenen drei Vergleichstandorte wird nur noch Bure „untersucht“ – Verwerfungslinien und Geothermie werden ignoriert. Mit der Europäischen Atomgemeinschafts-Förderung und deutschen Forschungsgeldern soll hier ein Endlager europäischer Dimension installiert werden. Eine Scheinlösung für das unlösbare Atommüllproblem ist entscheidend für den Weiterbetrieb der Atomanlagen. Ab 2025 soll Atommüll in 500 Meter Tiefe vergaben werden. Noch ist Zeit den atomaren Wahnsinn zu stoppen. Mehr Infos unter: http://burezoneblog.over-blog.com/ http://festivaldebonnet2011.over-blog.com/ oder http://burestop.free.fr.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.