Sommer, Sonne, Atomtransporte

(da) – Wenn schon kein Sommer, dann wenigstens Strahlen: „Geheime Atomtransporte über Luxemburg?“ fragte das Tageblatt vergangene Woche. Der Trierische Volksfreund hatte über regelmäßig stattfindende, geheime Transporte von Brennelementen aus Lingen in Niedersachsen nach Cattenom berichtet. Sieben solcher Transporte sollen laut „Volksfreund“ allein in diesem Jahr stattgefunden haben. Die Brennelemente werden aus hochentzündlichem Urandioxid hergestellt. Sowohl der Brennelement-Hersteller Areva als auch das deutsche Bundesinnenministerium wollten sich „aus Sicherheitsgründen“ nicht näher zu den benutzten Routen äußern. Laut einer vom Trierischen Volksfreund zitierten Studie im Auftrag der Grünen-Bundesfraktion von 2011 könnten die Transportwege der LKW „durch die Eifel Richtung Trier, dann über den Grenzübergang Perl im Saarland führen“. Während der „Volksfreund“ davon ausgeht, „dass die LKW nicht durch Luxemburg fahren“, behauptet das Tageblatt, dass sich die Fahrt über Luxemburg wenigstens „kilometermäßig“ lohnen würde. Zumindest der DP-Abgeordnete Gusty Graas will es jetzt genauer wissen: Er stellte am Dienstag eine Anfrage zum Thema an Gesundheitsministerin Lydia Mutsch. Eine Antwort darauf liegt noch nicht vor.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.