Blinder Passagier im Spaghettimonster

Die mit der Reform des Busnetzes verbundenen Umstellungen und teilweisen Verschlechterungen schärfen naturgemäß den Blick für andere Service-Probleme. So wurde vor ein paar Wochen die offizielle schematische Darstellung der Buslinien international als „Spaghettimonster“ bekannt. Doch es gibt Lösungen: Der serbisch-französische Designer Jug Cerovic hat einen alternativen – etwas übersichtlicheren – Plan online gestellt. Was aber, wie der Samstags-Nulltarif, nichts an den anderen Unzulänglichkeiten ändert. Zum Beispiel den unterdimensionierten oder nicht vorhandenen Displays an den Bushaltestellen. Auf der Suche nach einer Lösung startete ein betroffener woxx-Redakteur einen Selbstversuch mit der von der Stadt Luxemburg gepriesenen App „Hotcity“ (nur auf Französisch verfügbar). Im Prinzip können Fahrgäste damit auf angezeigte Verspätungen reagieren und das Haus später verlassen oder auf eine andere Buslinie ausweichen. Das funktioniert gut – sofern die Verbindung klappt und die Busse die korrekte Information einspeisen. Das war aber leider nur bei etwa der Hälfte der Fahrten der Fall – den Rest der Zeit ist auch der Smartphone-bewehrte Passagier blind.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.