Im Kino: Yesterday

Ein Drehbuch voller witziger und origineller Einfälle, gute Schauspieler*innen und – klar – ein toller Soundtrack: Während 90 Minuten des 120 Minuten dauernden Films wird das Publikum durchaus sehr gut unterhalten. Wäre da nicht jene unsägliche letzte halbe Stunde, in der ein solch unpassender und sirupsüßer Heile-Welt-Schluss vorbereitet und dann präsentiert wird, dass man jedem/jeder nur raten kann, den Saal frühzeitig zu verlassen.

Bewertung der woxx: XX
Alle Uhrzeiten finden Sie auf unserer Internetseite.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.