Willis Tipps: Dezember 2016

Gute Nachrichten aus Istanbul

1400willi2Jedenfalls von Gaye Su Akyol. Mit den traditionellen Klängen Anatoliens und der Musik von Nick Cave, Nirvana und Jefferson Airplane ist die türkische Sängerin aufgewachsen. Nach abgeschlossenem Studium der Anthropologie hat sie sich zunächst in der Kunstszene getummelt. Dann stieß sie auf die Musiker ihrer jetzigen Band und beschloss, bei der Musik zu bleiben. Am Bosporus ist Gaye Su Akyol vor drei Jahren mit ihrem Debutalbum bekannt geworden und hat jetzt die neue CD Hologram Imparatorlugu (Hologramm-Imperium) international veröffentlicht. Es ist verblüffend, wie nahtlos türkische Melodien hier mit rockinstrumentierter, aber auch traditioneller Begleitung verschmelzen. Als Bezeichnung für ihre Musik schlägt sie „Turkish Art Rock“ vor. In jedem Fall: sehr anatolisch, sehr elektrisch, sehr zu empfehlen.

Gaye Su Akyol – Hologram Imparatorlugu (Glitterbeat)

 Korea virtuos

1400willi3Ist das Jazz? Ist das Weltmusik? Jedenfalls ist Mask Dance eine aufregende Platte für alle, die ein offenes Ohr für experimentelle, akustische Musik mit starken rhythmischen Akzenten haben. Black String ist ein Quartett aus Südkorea unter Leitung von Yoon-jeong Heo. Mit ihrer 6-saitigen, traditionellen Wölbbrettzither Geomungo, die sie perkussiv mit einem Stäbchen bearbeitet, gibt sie den Ton an. Dazu kommen die traditionelle Bambusflöte, koreanische Trommeln sowie eine sphärisch verfremdete E-Gitarre. Die mit einer Ausnahme instrumentalen Stücke fußen in der koreanischen Tradition und haben einen kraftvollen, variablen Beat. Dabei ist das Zusammenspiel gerade in den komplizierten Passagen meisterhaft präzise. Live ist die Band höchst beeindruckend, und es gelingt ihr perfekt, diese spannende, pulsierende Atmosphäre auf eine Studio-CD zu bannen.

Black String – Mask Dance (HUB Music/ACT)

Original Malawi

1400willi1Malawi liegt zwischen Mosambik, Tansania und Sambia und gehört zu den – auch musikalisch – vergessenen Ländern dieser Welt. Das sollte sich durch das aktuelle Album Abale Ndikuwuzeni (People, let me tell you) von Gasper Nali ändern. Der Sänger begleitet seine Lieder auf der Babatoni, einer erstaunlichen mit nur einer Saite bespannten Bassgitarre, die er mit einem Stock anschlägt. Gleichzeitig spielt er mit dem Fuß eine Bass-
drum und wird von zurückhaltender Perkussion, Gitarre und Keyboard unterstützt. Die Lieder sind eingängig, mit einem straighten, ansteckendem Rhythmus und ähneln dem, was die legendären Bhundu Boys aus Zimbabwe vor 30 Jahren aufnahmen. Das ist authentische Musik, die nicht für den internationalen Geschmack herausgeputzt wurde und gerade deshalb fasziniert. Schlicht und einfach. Und gut!

Gasper Nali – Abale Ndikuwuzeni (Spare Dog Records)

 

 

 

 

logo_twmc-1-neu

Dezember – Top 20

1.     Bonga – Recados de Fora (Lusafrica) Angola
2.     Noura Mint Seymali – Arbina (Glitterbeat Records) Mauretanien
3.     Constantinople & Ablaye Cissoko – Jardins Migrateurs (Ma Case) Iran/Kanada/Senegal
4.     Çigdem Aslan – A Thousand Cranes (Asphalt Tango) Türkei/GB
5.     Alsarah & The Nubatones – Manara (Wonderwheel Recordings) Sudan/USA
6. Abou Diarra – Koya (Mix et Métisse) Mali
7. Kayhan Kalhor, Aynur, Cemîl Qoçgirî & Salman Gambarov – Hawniyaz (Harmonia Mundi) Iran/Kurdistan/Aserbeidschan
8. V.A. – Urgent Jumping!: East African Musiki wa Dansi Classics (Sterns
Africa) Kenia/Tansania
9. Roberto Fonseca – ABUC (Impulse!) Kuba
10. Harold López-Nussa – El Viaje (Mack Avenue Records) Kuba
11. Richard Bona & Mandekan Cubano – Heritage (Qwest Records) Kamerun/USA
12. Barcelona Gipsy balKan Orchestra – Del Ebro al Danubio (Satélite K) Spanien
13. Dawda Jobarteh – Transitional Times (Sterns Africa) Gambia
14. Voxtra – The Encounter of Vocal Heritage (Muziekpublique) Albanien/Sardinien/Finnland/Madagaskar/Belgien
15. Jean-Guihen Queyras, Bijan Chemirani, Keyvan Chemirani & Sokratis Sinopoulos – Thrace: Sunday Morning Sessions (Harmonia Mundi) Frankreich/Iran/Griechenland
16. Trebunie Tutki & Quintet Urmuli – Duch Gór: The Spirit of the Mountains (Unzipped Fly Records) Polen/Georgien
17. Kristi Stassinopoulou & Stathis Kalyviotis – Nyn (Riverboat Records) Griechenland
Imparatorluğu (Glitterbeat Records) Türkei
20. Orkesta Mendoza – ¡Vamos a Guarachar! (Glitterbeat Records) USA

Die ganze Chart bei: http://www.transglobalwmc.com/ und Facebook „Mondophon auf Radio ARA“


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.