Alles außer Autos

Park(ing) Day – Das ist der Tag, an dem man auf Parkplätzen alles, nur nicht Autos abstellen soll. 2005 in San Francisco initiiert und in vielen anderen Städten kopiert, kommt der Park(ing) Day 2010 nun auch nach Luxemburg. Am heutigen Freitag können die zahlungspflichtigen Parkplätze in der Hauptstadt für andere Aktivitäten besetzt werden, als die des Parkens: Von Barbecue über Minigolf bis hin zu Komposthaufen – der Kreativität steht nichts im Wege. Ziel des Ganzen ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass normalerweise ein großer Teil der Fläche in Städten Autos zur Verfügung gestellt wird. Dadurch, dass man diese Fläche am Park(ing) Day zu einem öffentlichen Raum erklärt, appelliert man an das Umweltbewusstsein der Bürger. Denn gerade der Autoverkehr ist Hauptursache für Luftverunreinigung und Lärmbelästigung in Städten. Es bleibt abzuwarten, wie engagiert unsere Bürger sind und auf wie vielen Plätzen am Freitag kein Auto parken wird.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.