Shuttle-Bahn statt Rolltreppe

Transportminister Claude Wiseler stellte am Montag ein neues Projekt in Sachen Mobilitätsplanung vor: In Zukunft soll eine Standseilbahn Pfaffental mit Kirchberg verbinden. Damit ist die ursprüngliche Idee hierfür eine Rolltreppe einzusetzen vom Tisch. Die Shuttle-Bahn sei nämlich wesentlich schneller als eine Rolltreppe und füge sich darüber hinaus besser ins Landschaftsbild ein, so Wiseler. Ziel der neuen Verbindung ist es den Verkehr am Hauptbahnhof zu entlasten. So soll der Shuttle-Service an eine neue Zughaltestelle unterhalb der Roten Brücke angeschlossen werden. Dies würde Reisenden erlauben Kirchberg zu erreichen ohne am Hauptbahnhof umsteigen zu müssen. Rund sechs Minuten könnten Passagiere so einsparen, rechnete der Minister auf der Pressekonferenz vor. Diese Berechnungen beruhen allerdings auf den Vorzügen der ebenfalls geplanten Tramstrecke, die 2017 fertig gestellt werden soll. Dasselbe Stichdatum wird übrigens vorläufig für das Fertigstellen des Shuttleprojekts genannt. Abschließend betonte Wiseler jedoch es handele sich noch nicht um ein definitives Projekt, die Chamber müsse erst noch ihr Einverständnis geben. Die Kosten würden sich auf rund 94 Millionen Euro belaufen.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.