Linker Wachwechsel

(rg) – Am frühen Donnerstagmorgen hatte „Déi Lénk“ zu einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz geladen, für die Veränderungen ihrer parlamentarischen Vertretung angekündigt wurden. Aus gesundheitlichen Gründen gibt Justin Turpel, gut ein Jahr vor dem laut den Parteitstatuten vorgesehenen Rotationstermin, sein Mandat an den Zweitgewählten der Zentrumliste, David Wagner, ab. Eine schlecht auskurierte Lungenentzündung sowie Probleme mit dem Rücken, die einen schwerwiegenden operativen Eingriff erfordert haben, zwangen den linken Abgeordneten in den letzten Monaten zu längeren Auszeiten. Schon vor vier Jahren hatte er auf ärztliches Anraten hin seine gewerkschaftlichen Aktivitäten stark zurückgeschraubt. Seine auch für seine MitstreiterInnen unerwartete Entscheidung falle ihm nicht leicht, so Turpel gegenüber der Presse. Er wird wahrscheinlich im März ein letztes Mal am Krautmarkt ans Rednerpult treten, falls das letzte Dossier, das er noch zu Ende abschließen will, dann auch tatsächlich spruchreif wird: Die Reform des öffentlichen Dienstes, an der er auch gewerkschaftlich seit langen Jahren mitgewirkt hat. Sein Nachfolger dürfte also im April vereidigt werden. Der ehemalige woxx-Journalist sieht sich gut vorbereitet, da er seit Dezember 2013 als parlamentarischer Mitarbeiter insbesondere die von seinem Vorgänger verantworteten Dossiers mitbetreut hat. Für „Déi Lénk“ bietet sich damit auch die Chance, die Rotation in zwei Etappen zu vollziehen und nicht ihre zwei Abgeordneten zeitgleich auswechseln zu müssen. Im nächsten Jahr ist es dann an Marc Baum, sein schauspielerisches Talent in der Chamber einzusetzen, wenn er Serge Urbany fristgerecht ablösen wird.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.