Ambulanz mit Blaulicht auch für Ungeimpfte

Wer nicht gegen Covid geimpft ist, dem wird der Transport im Krankenwagen verwehrt? Genau das soll einem Mann laut dessen Aussagen widerfahren sein, der sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann und im Zuge einer schweren Infektion mit dem Virus wegen Atemnot den Rettungsdienst herbeirief. Er wandte sich an die Partei ADR – die Abgeordneten Fernand Kartheiser und Jeff Engelen hakten in einer parlamentarischen Anfrage bei der Gesundheitsministerin Paulette Lenert und der Innenministerin Taina Bofferding (LSAP) nach. Die dementieren entsprechende Anweisungen: Auch ungeimpfte Bürger*innen werden mit dem Krankenwagen transportiert. Seit Beginn der Pandemie müssen alle Patient*innen dabei eine chirurgische Maske tragen. Die Ministerinnen stellen außerdem klar: Ungeimpften wird der Zutritt ins Krankenhaus nicht verwehrt. In Krankenhäusern gilt laut aktuellem Covidgesetz die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Wer als Notfall und ohne die entsprechenden Nachweise in die Klinik eingeliefert wird, wird vom Personal vor Ort getestet. Menschen, die aufgrund einer Corona-Infektion behandelt werden müssen, werden generell separat betreut. Der Fall, den die ADR in ihrem Schreiben als Beispiel anführt, ist den Ministerinnen übrigens unbekannt.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.