forum Nr. 368: „Love me tender“

1400forum368_cover_presseDer Aufmacher der forum Dezember-Ausgabe ist ein Interview mit Andreas Fickers, dem Direktor des neuen Centre for Contemporary and Digital History. Über „Aspekte kommunaler Kriminalprävention“ spricht sich Claude Frentz gegen eine Ausweitung des Repressionsarsenals aus und plädiert für eine Rückführung der Polizeikompetenzen in kommunale Hand und breite Bürgerbeteiligung, etwa in einem „kriminalpräventiven Rat“. Im Dossier „Verliebt, verlobt, verheiratet? Liebe und Beziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet“ geht es um unterschiedliche Beziehungsformen. Die Bandbreite der Artikel reicht von der Darstellung von Liebe und Beziehung in der luxemburgischen Musikgeschichte über die Effekte von Scheidungen auf die Beziehungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen bis zu neuen Dating-Phänomenen bei 20- bis 35-Jährigen. Probleme von sogenannten „Secondhand-Beziehungen“, aber auch von interkulturellen Paaren werden ebenfalls behandelt. Im Kulturteil untersucht Yves Steichen, wie sich der Kalte Krieg in den James Bond-Filmen widerspiegelt, und Anne Engels beschäftigt sich mit „heteronormalen“ Charakteren, die Harry Potter-Geschichten auszeichnen. Eine „kurzweilige Zeitreise durch die letzten 20 Jahre politische Geschichte Luxemburgs“ bietet Jürgen Stoldt, langjähriger Mitherausgeber des forum. Unter dem Titel Der Zeitungsleser hat er eine Auswahl seiner Lieblingstexte als Buch herausgebracht.
forum ist in größeren Zeitschriftenläden erhältlich oder kann bestellt werden (Tel. 42 44 88, forum@pt.lu). „Der Zeitungsleser“ kann dort ebenfalls bestellt werden (Preis 25 Euro). Weitere Informationen www.forum.lu.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.