Mexiko: Online-Veranstaltung mit woxx-Korrespondent Wolf-Dieter Vogel

Anlässlich der Vorstellung des Buches „Nekropolitik – Neoliberalismus, Staat und organisiertes Verbrechen in Mexiko“ von Timo Dorsch kann man auch den Lateinamerika-Berichterstatter der woxx live erleben.

Timo Dorsch: Nekropolitik – Neoliberalismus, Staat und organisiertes Verbrechen in Mexiko. Mandelbaum Verlag 2020, 286 Seiten. (Bildquelle: medico international)

Bekannt ist Wolf-Dieter Vogel den woxx-Leser*innen vor allem dank seiner lebendigen, anschaulichen und immer auch analytischen Reportagen: Wer jedoch unseren Mexiko- und Lateinamerika-Korrespondenten einmal live in Aktion erleben will, hat dazu am kommenden Sonntag, dem 31. Januar, die Gelegenheit. Anlass ist die Veröffentlichung des Buches „Nekropolitik – Neoliberalismus, Staat und organisiertes Verbrechen in Mexiko“, das der Autor Timo Dorsch in einer unter anderem von „medico international“ und der Rosa Luxemburg Stiftung organisierten Online-Veranstaltung präsentieren wird.

Timo Dorsch, der als Wissenschaftler und Journalist arbeitet, publiziert in mexikanischen und deutschsprachigen Medien. In seinem Buch analysiert er die gesellschaftliche Situation Mexikos jenseits klassischer Begriffspaare wie Rechtsstaat versus Gesetzlosigkeit und fragt sich, wie die Gleichzeitigkeit von staatlicher Demokratie, organisiertem Verbrechen und Gewalt in diesem Ausmaß überhaupt möglich ist. „Der Autor hat viele Betroffene und Protagonist*innen der gegenwärtigen sozialen und politischen Kämpfe in Mexiko kennengelernt, befragt, gelesen und mit ihnen zusammengearbeitet“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung: „Somit ist das Buch auch eine Einladung in eine Zone kollektiver Verständigung über die herrschenden Verhältnisse, deren Stimmen hierzulande erst neuerdings gehört und übersetzt werden.“

Nach einer Lesung wird Timo Dorsch seine Thesen und Erfahrungen mit Wolf-Dieter Vogel diskutieren. Vogel, der in Mexiko lebt und den Leser*innen der woxx seit vielen Jahren insbesondere die dortigen Verhältnisse näher bringt, ist Mitglied des unabhängigen Jounalist*innennetzwerks „Periodistas de a Pie“.

Die Veranstaltung wird auf You Tube gestreamt und beginnt am Sonntag, den 31. Januar, um 18 Uhr: zum Livestream.

Das Buch von Timo Dorsch „Nekropolitik – Neoliberalismus, Staat und organisiertes Verbrechen in Mexiko“ ist im Mandelbaum Verlag erschienen.

Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.