Podcast: Am Bistro mat der woxx #107 – MEGA enttäuschend

All Woch bitt d’woxx Iech an hirem Podcast en Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

D’Tessie Jakobs an d’Isabel Spigarelli vun der woxx schwätzen des Woch iwwert den neien Aktiounsplang vum Ministère fir d’Gläichstellung vu Fra a Mann. Dem Tessie fält dozou virun allem een Adjektiv an: enttäuschend.

mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #106 – De grousse Raumplanung-Casting, vun deem keen eppes weess

All Woch bitt d’woxx Iech an hirem Podcast en Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

Déi lëtzebuergesch Regierung schreift eng Consultatioun zur Raumplanung aus, kommunizéiert doriwwer awer net mat der Bevëlkerung. D’Isabel Spigarelli schwätzt am Podcast mam Joël Adami doriwwer, wat hien bei senger Recherche zu  „Luxembourg in Transition“ erausfonnt huet a wat eng schwäizeresch Architekturstëftung an ee Label, dee soss keen huet, domadder ze dinn hunn.

 

mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #105 – Digital Konscht an an no der Covid-19-Kris

All Woch bitt d’woxx Iech an hirem Podcast en Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

Wéi huet sech de Kulturdeel vun der woxx zanter dem Ausbroch vun der Covid-19-Pandemie verännert? Si Streaming-Events Konscht? Wéi kann een*t Kultur esou gestalten, datt se digital Sënn ergëtt an de Public sech net déi ganzen Zäit wënscht, awer am Sall ze sinn? Wat fir eng Zort Interaktivitéit ass bei digitaler Konscht wënschenswäert?

Dëse Froe ginn de Joël Adami an d’Isabel Spigarelli dës Woch am Podcast no.

 

mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #104 – Mediepolitik oder Albdram?

All Woch bitt d’woxx Iech an hirem Podcast en Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

En éischten Abléck an dat nei Pressehëllef-Gesetz geheit Froen op: Wiem gëtt tatsächlech gehollef a wien kënnt ze kuerz? Wéi gesäit et mat Community-Medien wéi dem Radio Ara aus? D’Tessie Jakobs schwätzt mam Richard Graf iwwert dat geplangte Gesetz an d’Chambersdebatt, an däer des Woch iwwer de Service Publique an de Medien diskutéiert gouf.

 

mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Hörfutter für sonnige Zeiten

Langsam kommen immer mehr Lockerungen – da es aber immer noch sehr wenige Kulturveranstaltungen gibt, empfiehlt die woxx weiter einige spannende Podcasts.

Strahlendes Wetter, geöffnete Terrassen – nicht unbedingt die Zeit, um sich drinnen zu verkriechen. Zum Glück lassen sich Podcasts auch im Park hören. Zumindest zu den Menschen, die dann in ihr Ohr sprechen, müssen sie keinen Sicherheitsabstand halten.

Miedl kocht

Die österreichische Journalistin Magdalena Miedl schreibt hauptberuflich „über Film und andere Lebensmittel“. Auf Twitter lässt sie ihrem Publikum beinahe täglich mit Essensbeschreibungen und -fotos das Wasser im Mund zusammenlaufen. Der Schritt zum Kochpodcast ist ein logischer Sprung, das Endprodukt äußerst gelungen. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Podcasts fürs lange Wochenende

Wieder macht uns der Feiertag mitten in der Woche zu Recycling-Held*innen: Wir präsentieren neben einer Neuvorstellung ein Best-of unserer Podcast-Empfehlungen der letzten zwei Monate.

Rice and Shine


Zu Beginn der Covid-19-Krise flammte antiasiatischer Rassismus überall auf der Welt auf. Der ist jedoch nicht nur zu Pandemiezeiten zu spüren, sondern schon fast tagtägliche Normalität. Die vietdeutschen Journalistinnen Minh Thu Tran und Vanessa Vu berichten in ihrem Podcast jedoch nicht nur über Rassismuserfahrungen, sondern über viele Facetten des Lebens als Vietdeutsche: Über den häufigen Nachnamen Nguyen, deutsche Ersatzverwandte und Bubble Tea. Zur Abwechslung gibt es auch immer mal wieder Folgen über Meditation, Comedy oder Musik. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Immer noch Zeit zum Hören

Für das verlängerte Lockdown-Wochenende präsentiert die woxx ein weiteres Mal einige Lieblingspodcasts der Redaktion.

Ein langes Wochenende bedeutet für Wochenzeitungsjournalist*innen meist einfach nur, dass die gleiche Menge Arbeit in eine kürzere Woche gepresst werden muss. Wir recyceln deswegen einige der Podcast-Empfehlungen, die wir bereits einmal abgedruckt haben – allerdings gibt es auch ein paar neue Perlen zu entdecken.

The Heart 


Dieser Podcast ist ein Audiokunstprojekt, das sich mit Intimität, Gefühlen, Feminismus und Menschlichkeit auseinandersetzt. Unter dem Namen „Audio Smut“ gründeten einige Queers die Sendung 2008 auf einem Campusradio in Montreal. Später wurde daraus „The Heart“, die lediglich als Podcast gesendet wird. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Noch mehr Zeit zum Hören

Wer in der Corona-Quarantäne nach neuen, spannenden Podcasts sucht, wird in der woxx fündig. Wir präsentieren einen weiteren Teil der Lieblingspodcasts der Redaktion.

Eine Anmerkung zum Anfang: Fast alle Podcasts, die wir hier vorstellen, lassen sich über gängige Podcasting-Apps wie Apple Podcasts, Podcast Addict oder Spotify hören. Zum Abonnieren reicht es, den Titel in die Suchfunktion einzugeben. Wer lieber im Browser hören will, kann die Shortlinks am Ende der Beschreibung benutzen.

Song Exploder

Wer sich immer schon gefragt hat, welche Herangehensweisen Musiker*innen haben, um ihre Songs zu schreiben, wird mit „Song Exploder“ großen Spaß haben. In jeder Episode lädt Hrishikesh Hirway eine andere Band oder Musiker*in ein, um mit ihm*ihr über einen bestimmten Song zu reden. mehr lesen / lire plus

Kultur-Podcast: Um Canapé mat der woxx #05 – Feel Good, Ep. 6

Loscht mat der woxx ze streamen? D’Tessie an d’Isabel kucken déi nei Netflix-Serie „Feel Good“ – a schwätzen iwwert Queerness, toxesch Bezéiungen, Sucht a Sex um Écran. Hei ass déi fënneft a läscht Folleg zur éischter Staffel vu der Serie „Feel Good“.

© Netflix

D’Tessie an d’Isabel brauchen Ofstand vum Mae – dat no der leschter Episode vu der Serie „Feel Good“. An dëser Folleg vu „Um Canapé mat der woxx“ schwätzen déi zwee ënnert anerem iwwert déi differenzéiert Duerstellung vu de Personnagen, Frëndschaften a Réckfäll, awer och iwwert hir ufänglech Erwaardungen a Serien, déi „Feel Good“ änlech sinn.

An der Staffel-Final gëtt d’Mae réckfälleg a mat de Konsequenze vu sengem allgemenge Verhale konfrontéiert.  mehr lesen / lire plus

Kultur-Podcast: Um Canapé mat der woxx #04 – Feel Good, Ep. 4-5

Loscht mat der woxx ze streamen? D’Tessie an d’Isabel kucken déi nei Netflix-Serie „Feel Good“ – a schwätzen iwwert Queerness, toxesch Bezéiungen, Sucht a Sex um Écran. Hei ass déi véiert Folleg.

© Netflix

De Weekend vum Begriefnis vun der Familljen-Kaz, Gender-Froen, den Emgang mat Suchtkrankheet ënnerhalb vu enger Famill – déi véiert an déi fënneft Folleg vun „Feel Good“ hunn dem Tessie an dem Isabel vill Diskussiounsstoff geliwwert. Enger Meenung waren si dobäi net.

An der véierter Folleg vun „Feel Good“ treffen d‘ George an d‘ Mae op deem seng Elteren. Si verbréngen zesummen ee Weekend, woubäi interessant Facettë vum Mae un d’Liicht kommen. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Noch mehr Zeit zum Hören

Wer in der Corona-Quarantäne nach neuen, spannenden Podcasts sucht, wird in der woxx fündig. Wir präsentieren einen weiteren Teil der Lieblingspodcasts der Redaktion.

Eine Anmerkung zum Anfang: Fast alle Podcasts, die wir hier vorstellen, lassen sich über gängige Podcasting-Apps wie Apple Podcasts, Podcast Addict oder Spotify hören. Zum Abonnieren reicht es, den Titel in die Suchfunktion einzugeben. Wer lieber im Browser hören will, kann die Shortlinks am Ende der Beschreibung benutzen.

Buffering the Vampire Slayer

Die Kultserie „Buffy the Vampire Slayer“, die in den 1990er-Jahren Millionen Teenager fesselte und Themen wie Moral, sexuelle Orientierungen, Einsamkeit und Tod in einer Manier aufgriff, die davor weitestgehend unbekannt war, hat auch 2020 noch eine aktive Fangemeinschaft. mehr lesen / lire plus

Kultur-Podcast: Um Canapé mat der woxx #03 – Feel Good, Ep. 3

Loscht mat der woxx ze streamen? D’Tessie an d’Isabel kucken déi nei Netflix-Serie „Feel Good“ – a schwätzen iwwert Queerness, toxesch Bezéiungen, Sucht a Sex um Écran. Hei ass déi drëtt Folleg.

© Netflix

D’Tessie an d’Isabel si bei der drëtter Folleg vun der Netflix-Serie „Feel Good“ ukomm – an diskutéieren ënner anerem des Froen: Wéi wierkt sech déi affektiv Zefriddenheet an enger Bezéiung op d’Sexliewe vun enger Koppel aus? A wéivill Contenu verdréit eng Episode?

An der drëtter Folleg vun „Feel Good“ erkennt d’Mae, datt et him méi a méi zousetzt, datt d’George hir Bezéiung viru senge Frënn a senger Famill verheemlecht. mehr lesen / lire plus

Kultur-Podcast: Um Canapé mat der woxx #02 – Feel Good, Ep. 2

Loscht mat der woxx ze streamen? D’Tessie an d’Isabel kucken déi nei Netflix-Serie „Feel Good“ – a schwätzen iwwert Queerness, toxesch Bezéiungen, Sucht a Sex um Écran. Hei ass déi zweet Folleg.

© Netflix

Nodeems d’Isabel an d’Tessie gëschter den Trailer an déi éischt Folleg vun der Netflix-Serie „Feel Good“ beschwat hunn, knäppe se sech haut déi 2. Folleg vir. Dës Kéier sti virun allem d’Duerstellung vu Suchterkrankung, toxesche Relatiounen an Coming-out am Virdergrond.

An dëser Folleg vu „Feel Good“ verbréngen d’Mae an d’George fir di éischte Kéier e Weekend getrennt vuneneen. Während dat George virun d’Erausfuerderung stellt, sengen Obsessiounen net nozeginn, kann d’George nach ëmmer net oppen zu senger Bezéiung stoen. mehr lesen / lire plus

Kultur-Podcast: Um Canapé mat der woxx #01 – Feel Good, Ep. 1

Loscht mat der woxx ze streamen? D’Tessie an d’Isabel kucken déi nei Netflix-Serie „Feel Good“ – a schwätzen iwwert Queerness, toxesch Bezéiungen, Sucht a Sex um Écran. Hei ass déi éischt Folleg.

Déi aktuell sanitär Kris stellt d’Mënsche ronderëm d’Welt viru grouss Erausfuerderungen. Mee et muss een och dat Positivt gesinn, gëtt déi aktuell Situatioun dach och Geleeënheet, fir Saachen ze maachen, déi virdru leie bliwwe sinn an nei Projeten ze starten. E Resultat dovun ass eng Podcast-Reih, an däer d’woxx an enger éischter Phas vum Canapé aus déi nei Netflix-Serie “Feel Good” ënnert d’Lupp hëlt. Déi insgesamt sechs Folgen bidden d’Geleeënheet fir iwwer Theme wéi Queerness, Coming-out, Sucht an affektiv a sexuell Gesondheet ze diskutéieren – Themen, déi d’woxx als queerfeministesch Zeitung souwisou d’ganz Joer iwwer beschäftegen. mehr lesen / lire plus

Podcast-Empfehlungen: Endlich Zeit zum Hören!

Podcasts sind schon länger im Trend. Wer in der Corona-Quarantäne nach neuem Hörstoff sucht, wird in der woxx fündig. Wir präsentieren die Lieblingspodcasts der Redaktion.

Eine Anmerkung zu Anfang: Fast alle Podcasts, die wir hier vorstellen, lassen sich über gängige Podcasting-Apps wie Apple Podcasts, Podcast Addict oder Spotify hören. Zum Abonnieren reicht es, den Titel in die Suchfunktion einzugeben. Wer lieber im Browser hören will, kann die Shortlinks am Ende der Beschreibung benutzen.

Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten

Der Norddeutsche Rundfunk produziert seit Beginn der Corona-Krise in Europa täglich einen halbstündigen Podcast mit dem Virologen Christian Drosten, der fachlich genau, aber verständlich erklärt, wie sich das Virus verbreitet, wer besonders gefährdet ist und warum die teilweise drastischen Maßnahmen notwendig sind. mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #067 – Discours iwwer den état de la nation an Afrikapolitik

All Woch bitt d’woxx Iech an hirem Podcast en Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

Wéi all Woch kennt och haut nees e Podcast direkt aus dem Kabuff vun der woxx. Dës Woch ënnerhalen sech de Luc Caregari an de Raymond Klein vir d’éischt iwwer dem Xavier Bettel seng Ried zur Lag vun der Natioun – seng klimapolitesch Impulser, ma och seng Iwwerflächlechkeet stiechen do ervir. An dann erkläre mer nach firwat di accords de partenariat économiques mat verschiddenen afrikanesche Länner, déi dës Woch um Rand an der Chamber ratifizéiert ginn alles ausser positiv fir di betraffe Länner sinn. mehr lesen / lire plus

Feministische Podcasts: To L and Back

Der heutige Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie gibt Anlass dazu, sich an eine Fernsehserie zu erinnern, die wie wenige andere, queeren Frauen zu medialer Repräsentation verhalf. Ein kürzlich gestarteter Podcast analysiert, was „The L Word“ bis heute so besonders, aber auch problematisch macht.

© Autostraddle.com

Als die Showtime-Serie „The L Word“ im Jahr 2004 zum ersten Mal über die Fernsehbildschirme flackerte, war das auch das erste Mal, dass derart viele lesbische und bisexuelle Frauen im Mainstream mediale Repräsentation fanden. Bis heute sucht die Serie ihresgleichen. Auch wenn „The L Word“ im Grunde nicht viel mehr als eine queere Variante von „Sex and the City“ (1998-2004) war, so trug die Präsenz fast ausschließlich lesbischer Hauptfiguren wesentlich dazu bei, queeres Begehren zu normalisieren. mehr lesen / lire plus

Feministische Podcasts: Buffering the Vampire Slayer

Gute Nachrichten für diejenigen, die die Kultserie „Buffy the Vampire Slayer“ noch nicht gesehen oder gerne nochmal schauen würden: Sich zu jeder Folge die dazugehörige Folge vom Podcast „Buffering the Vampire Slayer“ anzuhören, macht die Erfahrung noch um einiges bereichernder.

© stitcher.com

Auch wenn mittlerweile fast 22 Jahre vergangen sind, seit die erste Folge von „Buffy the Vampire Slayer“ (1997-2003) angelaufen ist: Den Abenteuern der Vampirjägerin und ihren Freund*innen zu folgen, bereitet auch 2019 noch einen Heidenspaß. Einer der Gründe dafür ist sicherlich, dass die Serie am Beispiel einer Gruppe von Teenagern Themen aufgreift, die weit über die entsprechende Zielgruppe hinaus relevant sind. mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #025 – Geschlechtsspezifesch Gewalt

All Woch bidd d’woxx Iech an hirem Podcast een Abléck an hir journalistesch Aarbecht a beliicht d’Hannergrënn vun engem Artikel.

Thema vun der Woch ass d‘geschlechtsspezifesch Gewalt. D‘Orange Week, déi jo iwwert Gewalt géint Fraen opkläre wëll, huet bei munche fir Opreegung gesuergt, well si der Meenung sinn, datt Männer méi vu Gewalt betraff si wéi Fraen. Iwwert den Discours, deen tëscht Fakten, Éierlechkeet a festgefuerenen Denkmusteren osziliéiert, schwätzen de Joël Adami an d‘Isabel Spigarelli, déi sech an der woxx vun dësem Freiden domadder beschäftegt huet. Wéi ass d’Iddi fir dësen Artikel komm a wéi ass d’Isabel bei der Recherche virgaangen? mehr lesen / lire plus

Podcast: Am Bistro mat der woxx #024 – Den technesche Grupp vu Piratepartei an ADR

All Woch präsentéiert d’woxx an der Emissioun Am Bistro mat der woxx een Réckbléck op déi läscht Woch an een Abléck an déi aktuell woxx.

Dës Woch schwätzt de Joël Adami iwwert d’Wanteraktioun, déi huet misste méi fréi opgemaach ginn, iwwert de Brexit, deen an der Chamber diskutéiert ginn ass, iwwer Gewalt géint Fraen, géint déi et eng Aktiounswoch gëtt an Airbnb zu Lëtzebuerg, dat Problemer fir de Wunnengsmaart bedeit. Ausserdeem hu mir eng néi Mataarbechterin, d‘Isabel Spigarelli, déi sech kuerz virstellt an doriwwer schwätzt, wéi hier éischt Aarbechtswoch bei der woxx war.

D‘Thema vun der Woch ass d‘Piratepartei an hir „technesch“ Zesummenaarbecht mat der ADR. mehr lesen / lire plus