STADT- UND LANDESPLANUNG: Viel Fantasie, wenig Geld

Das Bahnhofsareal in der Hauptstadt soll umgestaltet werden. Doch die Prioritätenliste für öffentliche Bauten ist bereits übervoll.

Statt Schienen und Kabel soll eine begrünte Überdachung das Bahnhofsareal überspannen und Bonneweg mit dem Garer Viertel verbinden. (Foto: woxx)

Knapp 15 Milliarden alter Luxemburger Franken sollte sie kosten, die 1997 von einer großen Chambermehrheit beschlossene Nordstraße zwischen Luxemburg und Ettelbrück. Im letzten Jahr musste der Bautenminister Claude Wiseler das hohe Haus um eine „rallonge budgétaire“ beten: 229 Millionen würden am Ende fehlen, um das Projekt bis zum Jahre 2011 oder 2012 fertig stellen zu können. Kleiner aber feiner Unterschied: bei der letztgenannten Summe handelt es sich um Euro – das ganze Nordstraßenvorhaben wird also um 9,3 Milliarden Franken – oder um mehr als 60 Prozent – teurer als geplant. mehr lesen / lire plus

KOLLEKTIVE: Holzbank und Ledersessel

Dieses Jahr feiern gleich zwei luxemburgische Künstlerkollektive ihr zehnjähriges Bestehen: Maskénada und Independent Little Lies (ILL). Zwei Mitglieder kommentieren die Perspektiven freischaffender Künstler in Luxemburg.

Schwierige Balanceakte: ehe die Proben beginnen können, müssen viele Klinken geputzt werden. Hier „Animal“: Choreographie, zu sehen in der Kufa dieses Wochenende. (Probenfoto)

Einfach ist es nicht, an ihn ranzukommen. Marc Baum sitzt erschöpft aber zufrieden auf einer Holzbank im großen Café der Escher Kulturfabrik. Die Bedienung weiß schon was er trinken will und bringt ein Glas Rotwein. Der Grund für seine ständige Präsenz in dem alten Schlachthaus: Dieses Wochenende wird der ganze „Kufa“-Komplex seiner Truppe gehören. mehr lesen / lire plus

CINEMA: Amour et Loterie

„Combien tu m’aimes?“: „Beaucoup“ semble répondre Bertrand Blier à Monica Bellucci, l’attraction principale de son dernier film.

Elle a fait perdre la tête au réalisateur, comme aux acteurs: Monica Bellucci dans „Combien tu m’aimes?“

Daniella (Monica Bellucci), prostituée à Pigalle de son état, a le chic d’envoûter chaque homme qui prend la peine de s’arrêter devant sa vitrine éclairée de néons rouges. Subjuguer est son métier, le reste est accessoire. Lorsque François (magnifique: Bernard Campan), que l’on pourrait surnommer François Moyen tant il incarne le stéréotype du français de base: ni beau, ni carrément laid, s’arrête devant elle, il n’échappe pas à son destin. mehr lesen / lire plus

Centre de documentation sur les Migrations Humaines.: Entdeckungsreise durch Klein-Italien

Wer Düdelingens italienische Seele kennenlernen will, sollte einen Ausflug nach Klein-Italien machen. Das „Centre de Documentation sur les Migrations Humaines“ lädt dort im Rahmen seiner 10-jährigen Zusammenarbeit mit der Architekturfakultät der Miami University, auf eine Entdeckungsreise durch das Viertel ein. Mit Zeichenblock und Fotokamera bewaffnet, haben die Studenten der Universität „piccola Italia“ durchkämmt um die verstecktesten Winkel bis ins kleinste Detail zu erforschen. Ergebnis der Entdeckungstour sind einfache, aber ansprechende Bilder, die manchmal an typische Urlaubsfotos aus Italien erinnern.

Neben ihren Eindrücken präsentieren die amerikanischen Studenten auch einige ihrer Projekte. Die Entwürfe, meist Skizzen oder Zeichnungen, geben kreative Anregungen zur Belebung und Auffrischung des teilweise renovierungsbedüftigen Düdelinger Viertels. mehr lesen / lire plus

BANLIEUES: Enjeux et joueurs

Le gouvernement français se débat avec des émeutes dans la banlieue parisienne. Les déclarations des politiciens sont peu crédibles et les problèmes de fond restent en friche.

Voitures qui brûlent, pierres jetées sur les pompiers, tirs de fusil essuyés par une voiture de police – ce qui se déroule ces jours-ci dans les cités de la banlieue parisienne effraye. Les représentants de l’Etat ont beau jeu à dénoncer ces violences, à annoncer la plus grande fermeté en vue de restaurer l’ordre. D’autant plus que la colère des jeunes de banlieue autour de l’électrocution accidentelle de deux des leurs ne se fonde que sur une rumeur: ils auraient été poursuivis par la police. mehr lesen / lire plus