Agatha Christie: Ladies of crime

Sie mochte Eisenbahnzüge und Zahlenrätsel. Sie haßte lauwarmes Essen und Vogelfüße. Überdies schrieb sie Geschichten „wie andere junge Mädchen Kissenüberzüge stickten oder von Meißner Porzellan Blumensträuße kopierten…“. Sie führte Detektiv-Figuren wie Hercule Poirot und Miss Marple in die Literaturgeschichte ein: die legendäre englische Krimiautorin Agatha Christie (1890-1976). Zu ihren Bestsellern zählen „Die Mausefalle“ und „Zeugin der Anklage“. Einen Einblick in die Biografie und das Erzählwerk der Grand Lady bietet das Kasemattentheater. Dort liest am 7. November um 20 Uhr die Schauspielerin Nicole Haase. Wie erlangte die Agatha Christie ihre Kenntnisse über Gift? Welche Mordwaffen setzte sie bevorzugt ein? Oder wie findet die betrogene Ehefrau ihr Glück zurück? Das Publikum erfährt Autobiografisches und bekommt eine heitere Detektivgeschichte präsentiert. Theater-Tipp nicht nur für Christie-Fans!


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.