ADR nimmt AHL Huckepack

Die Obamania hat hierzulande auch rechtskonservative Kreise erfasst. „Zusammen werden wir einen Wechsel herbeiführen, an den man glauben kann“, so der Präsident der Luxemburger Männervereinigung (AHL), Fernand Kartheiser, in Anlehnung an den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten, als er seine Beweggründe für ein Zusammengehen mit der ADR erläuterte. Verteidigung der individuellen Freiheiten, Stärkung des Rechtsstaates sowie der Einsatz für Gleichheit von Mann und Frau und die Zurückweisung jedweder Ideologie nannten Vertreter beider Gruppierungen als gemeinsamen Nenner. Außerdem gelte es, durch ein Zusammengehen die „Opposition zu stärken, statt sie zu schwächen“. Die AHL verzichtet auf eigene Listen, während die ADR – sofern die zuständigen Organe der Partei zustimmen – einzelne AHL-Mitglieder mit auf die Wahllisten nimmt. Voraussetzung: Die AHL-Kandidaten müssen der ADR beitreten. Die ehemalige Rentnerpartei schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe: Einerseits schafft sie sich einen elektoralen Konkurrenten vom Hals, andererseits darf sie sich Hoffnungen machen, mit dem nicht mehr ganz unbekannten AHL-Chef ein neues Wählerpotenzial an sich zu binden: Frustrierte Männer – davon dürfte es genügend geben.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.