Die Rechte alter Menschen

Mit einer Vielfalt von Artikeln wartet die neue Forum-Nummer „Die würdigen Greise“ auf, die demnächst am Kiosk zu finden ist. Themen sind das Selbstverständnis von Politik in Europa (André Hoffmann), Parlamentarismus und die Geschichte der Repräsentationskritik (Michel Dormal), ein Artikel zur prekären Wohnungssituation (Patrick Bousch / Julien Licheron) – um nur einige zu nennen. Schwerpunktmäßig geht es jedoch in der Forum-Nummer 318 um die Rechte älterer Menschen in der Pflege: Alarmierende Studien und dramatische Einzelfälle haben in den letzten Jahren gezeigt, dass alte Menschen vernachlässigt werden und gar infolge von Freiheitseinschränkungen und mangelnder Pflege gestorben sind. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die Ausbildung der pflegenden Personen, das Wissen um krankheitsinduzierte Veränderungen im Verhalten und Erleben der gepflegten Person sind wichtige Aspekte, um ein Leben in Würde in einem Pflegeumfeld zu ermöglichen. Diese Bezüge thematisert die Forum-Ausgabe in mehreren Beiträgen: In zwei Interviews werden die Sichtweisen einer Pflegerin und eines Vormundschaftrichters dargestellt. Daneben geht es um die Rechte alter Menschen aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive. Die Frage der Finanzierung der Altenpflege und die Menschenrechte älterer Menschen im Umfeld der informellen Pflege sind Gegenstand weiterer Analysen. Abgerundet wird das Dossier durch einen historischen Beitrag, der zeigt, wie sich die Sicht der Psychiatrie auf die älteren Menschen im Laufe der Zeit verändert hat.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.