Forum 319: Krecké in russischem Verwaltungsrat

Nicht ganz zufrieden mit ihrem eigenen Dossier zu den Beziehungen zwischen Luxemburg und den USA geben sich die forum-MacherInnen. Einige wichtige Beiträge seien ausgefallen und daher weise das gerade erschienene Gesamtdossier – trotz lesenswerter Einzelbeiträge – Lücken auf. Dafür garniert ein umfangreiches Interview mit Jeannot Krecké das Dossier, wofür der Ex-Wirtschaftsminister seine selbsterklärte Presse-Abstinenz von sechs Monaten vorzeitig unterbrochen hat und bekannt gibt, im Verwaltungsrat einer großen, an der Londoner Börse gehandelten russischen Firma zu sitzen. Wie woxx erfahren hat, handelt es sich um die 46,57 Mia Dollar schwere Finanzierungsgesellschaft Sistema. Zur Feder gegriffen hat auch woxx-Mitarbeiter Luc Caregari, der einen Überblick über die rechtspopulistische Szene liefert. Jacques Dreschers „roude Freideg“ zum Thema (un-)abhängige Medien wird ebenfalls dokumentiert. Den Anfang macht allerdings ein Interview mit Generalstaatsanwalt Robert Biever, der sich nicht wundert, dass die hiesigen Steueroptimierungspraktiken nicht überall auf der Welt auf Zustimmung stoßen. Er thematisiert die komplizierten Beziehungen zwischen der Justiz und der Exekutive in Bezug auf den strengen Umgang mit Wirtschaftskriminalität.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.