Der Einfluss der Wirte

Im Interview von letzter Woche mit der Forscherin Heike Mauer, das den Titel „Schlecht beleumdet und abgeschoben“ trug, und in dem es um die Prostitution um 1900 ging, ist die politische Stellung der Wirte zur damaligen Zeit anders zu bewerten als angegeben. Zwar waren die Wirte im Wirteverband organisiert, der etwa Petitionen gegen die allzu starke Besteuerung der Schenken einreichte. So dass sie als wichtige Steuerzahler und Wählergruppe auf kommunaler Ebene wahrgenommen wurden. Jedoch war ihr politischer Einfluß zum Teil begrenzt: Wirte konnten zwar in den Stadtrat gewählt werden, jedoch seit dem Wahlgesetz vom 5. März 1884 war es ihnen nicht möglich, sich als Bürgermeister oder in das Schöffenkollegium wählen zu lassen. Erst im November 1975 wurde diese Bestimmung aufgehoben.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.