Festival
: A Walk in the Park

Am kommenden Samstag lädt das Team von Radio Ara zu einer musikalischen Wanderung durch Luxemburg-Stadt ein, die vom Park Pescatore durch den „Gronn“ bis zur Buvette der Rotondes führen wird. „The Walk“ kombiniert Spaziergang und Live-Konzerte und stellt bei jeder der fünf Etappen eine andere Band vor.

1392eventDass Luxemburgs Hauptstadt doch recht hübsch ist, wird einem spätestens wieder bewusst, wenn Besuch aus dem Ausland kommt, der schöne Aussichten präsentiert haben möchte. Wieso also nicht einen goldenen Herbsttag nutzen, um Augen und Ohren gleichzeitig zu verwöhnen, und sich dabei auch noch ein wenig Bewegung zu schaffen? Das dachten sich wohl auch die KollegInnen von Radio Ara – natürlich wieder die „jungen Wilden“ von Graffiti und Ara City Radio – die zusammen mit der Stadt Luxemburg dieses ungewöhnliches Konzept ausgedacht und umgesetzt haben. Die Idee ist, sich an einem ersten Treffpunkt zu sammeln, wo ein Auftakt-Konzert stattfinden wird, und dann gemeinsam zur nächsten Location weiterzulaufen. Also ein Mini-Festival mit mehreren Bands, bei dem aber die verschiedenen Bühnen über die Stadt verteilt sind und das gemeinsame Wandern zusammen mit der Musik im Vordergrund stehen soll. Die Route ist 3,5 Kilometer lang und führt durch besonders ansprechende Ecken der Hauptstadt. Der logistische Aufwand dafür ist allerdings beträchtlich, allein schon wegen der fünf verschiedenen Venues. Kein Wunder, dass das Team um Nicole Olenskaia und Charles Vincent schon seit dem Sommer an der Realisierung dieses Events gearbeitet hat. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Luxemburg war dabei besonders wichtig, befinden sich doch zwei der Bühnen auf öffentlichen Plätzen. Wie so oft bei Radio Ara wird auch bei diesem Event großer Wert auf die Förderung lokaler Bands gelegt.

Um 15 Uhr ist Treffpunkt am Parc Pescatore, wo Bender & Schillinger mit einem Akustik-Set die Konzertreihe eröffnen werden. Nach dem Auftritt des vielseitigen Folk-Duos, das jenseits der Mosel bereits eine große Fangemeinschaft hat, macht man sich gemeinsam zur nächsten Station auf. An der Jugendherberge in der Rue du Fort Olisy wartet um 16.30 Uhr die nächste Band auf ihren Auftritt. Es sind The Choppy Bumpy Peaches, eine junge Space-Rock-Band, die erst vor wenigen Wochen ihre erste EP „Meocotón“ herausgebracht hat. Ziel der nächsten Etappe ist die Abtei Neumünster. Hier erwartet der charismatische, italienische Singer-Songwriter Andrea Fornari, der seit 2014 in Luxemburg lebt, die SpaziergängerInnen um 17.30 Uhr zu seinem Auftritt in der Felskulisse der alten Abtei. Doch auch neue „Hot Spots“ stehen auf dem Plan: So wird der jüngst eröffnete Skatepark Péitruss einen mehr als passenden Hintergrund für den Auftritt des MC Hotrox (18.30 Uhr) bieten, der einigen aus dem Hip-Hop-Kollektiv Pengeah bekannt sein dürfte. Die letzte Station sind die Rotondes in Bonneweg. An der Buvette wird Simon Timplan die musikalische Wanderung ab 19.40 Uhr mit seinem DJ-Set ausklingen lassen. Es ist übrigens kein Zufall, dass dieses Event mit der „Nuit des Musées“ zusammenfällt – die OrganisatorInnen sehen ihre Veranstaltung als perfekten Einstieg in die kulturelle Nacht.

Zur Teilnahme am „Walk“ ist keine Anmeldung erforderlich, und wer erst später einsteigen möchte, kann sich ganz einfach am Zeitplan orientieren, um die Wandergesellschaft zu finden.

An diesem Samstag, dem 8. Oktober.

Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.