Spielerisch die Zukunft verändern

Eine neue Initiative des Klima-Bündnisses setzt auf Gamification, um Menschen zu einem nachhaltigeren Lebensstil zu motivieren.

„Warum warten, wenn du deine Gemeinde aktiv mitgestalten kannst?“, lautet das Motto der neusten Kampagne des Klima-Bündnisses. Die nennt sich Change the Future und besteht aus einem Online-Tool, bei dem man sich anmelden und anschließend Punkte sammeln kann. Das, indem man nachhaltige Aktionen durchführt. 24 verschiedene Möglichkeiten in den Kategorien Energie, Ernährung, Konsum und Mobilität gibt es. Die angebotenen Aktionen reichen von recht banalen Alltagsdingen wie „Trinke Wasser aus der Leitung“ bis hin zu politischem Engagement wie „Gestalte deine Radinfrastruktur“.

Zu jeder Aktion gibt es ausführliche Informationen, Tipps und weiterführende Links, die genau erklären, wie man aktiv werden kann und welche konkreten Schritte dafür nötig sind. Die Höhe der Punkte ist je nach Ausmaß und Zeitaufwand der Aktion unterschiedlich, richtet sich aber explizit nicht nach eingespartem CO2 oder ähnlichen Berechnungen. Der spielerische Ansatz soll vor allem die Gemeinden des Klima-Bündnisses dazu anregen, ihren Bürger*innen eine nachhaltige Lebensweise nahezulegen.

Die Klimakrise lässt sich sicherlich nicht damit besiegen, dass alle nur noch Leitungswasser trinken oder darüber nachdenken, wie nachhaltig ihr Schokoladenkonsum ist. Allerdings zeichnet sich Change the Future dadurch aus, dass explizit auch dazu aufgerufen wird, politisch aktiv zu werden und Akzente in der eigenen Gemeinde zu setzen. Die Frage, wie große Klimasünder*innen wie Fluggesellschaften, Energiekonzerne oder Superreiche endlich zur Verantwortung gezogen werden können, wird jedoch ausgeklammert.

Das Tool findet sich unter change-the-future.lu.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.