GURINDER CHADHA: Bend it like Beckham

Mit „Bend it like Beckham“ hat Regisseurin Gurinder Chadha einen Wohlfühlfilm geschaffen, der Emanzipation und Kulturclash auf amüsante Weise thematisiert.

„Warum? Warum ist die Banane gelb? Warum ist die Erde dreckig? Und warum stellen Männer solche Fragen? Fußball ist eine der schönsten Sachen der Welt.“ So lautet die entnervte Antwort einer Spielerin auf die zehnte Frage einer Internet-Topliste der dümmsten Männerfragen zum Frauenfußball, „Warum müsst Ihr denn Fußball spielen?“

Dass Frauen, die Fußball spielen, sich für ihre Leidenschaft oft rechtfertigen müssen – und zwar nicht nur vor Männern -, das erlebt auch Jess (Parminder K. Nagra). Statt wie ein „anständiges“ indisches Mädchen Saris zu tragen und schöne „Chapati“ backen zu lernen, schwärmt die Tochter einer in London ansässigen indischen Einwanderer-Familie für den Fußballprofi David Beckham von Manchester United. mehr lesen / lire plus

GUERRE ET PAIX: Next Stop is Irak

La machine de guerre américaine se met en place pour préparer une offensive anti-irakienne que la communauté internationale trouve insensée, mais qu’elle n’est pas prête à condamner ouvertement.

C’est donc établi: dans le plus grand secret, le secrétaire général des Nations Unies, Kofi Annan, est en train de se préparer aux conséquences de la guerre contre l’Irak que les Etats-Unis et leur allié britannique sont en train de préparer. Il s’agit de demander auprès d’une dizaine de pays membres de l’ONU une aide de première urgence pour environ 900.000 réfugié-e-s, rapporte le quotidien londonien „Times“: essentiellement des vivres, pour une valeur estimée de 37 millions d’euros. mehr lesen / lire plus

EIN JAHR WÄHRUNGSUNION: Einig Euroland

Ist der Euro ein Teuro oder verschärft er die grenzüberschreitende Konkurrenz? Führt der Bargeldverkehr dazu, dass „Henri“-Münzen immer seltener werden? Wird es irgendwann in allen Portemonnaies der EU gleich aussehen?

Nicht schlecht für ein Geburtstagskind. Der Euro ist gerade mal ein Jahr alt geworden, da wird sein Spitzname, Teuro, in Deutschland zum Wort des Jahres gekürt. Viel Aufwand wurde seinerzeit betrieben, um den EU-BürgerInnen die Einführung der neuen Währung schmackhaft zu machen und einem Preisschub vorzubeugen. Dennoch: „Nun haben wir genug gelacht. Nehmt jetzt das bunte Spielgeld zurück!“, liest man unter www.teuro.de, und die Web-Site Euroabschaffung.de beschäftigt sich „mit einer möglichen Wiedereinführung der D-Mark in der Bundesrepublik Deutschland durch eine Volksabstimmung“. mehr lesen / lire plus

TAMARA DE LEMPICKA: Die Königin des Art Déco

Mit ihrer Biografie der Malerin Tamara de Lempicka unternimmt Laura Claridge mehr als nur eine Ehrenrettung.

Tamara de Lempicka irritiert zweifellos: die exzentrische und sprunghafte Persönlichkeit, ihre maßlosen Selbstinszenierungen und die etwas kindische Gewohnheit, ihren Lebenslauf hinter erfundenen oder zumindest fantasievoll ausgeschmückten Anekdoten zu verbergen, … Nicht weniger Rätsel allerdings geben die Kunsthistoriker und Kritiker auf, die seit Jahrzehnten Tamara de Lempicka auf ein Mauerblümchendasein in ihrem Fach festgelegt haben, sofern sie die russisch-polnische Künstlerin nicht ganz ignorieren. Dabei würde ein zunächst kurzer, dann längerer Blick auf zwei ihrer Meisterwerke, „Die schöne Rafaela“ von 1927, und das acht Jahre später entstandene Ölbild „Der orangefarbene Turban“, ausreichen, um ihr einen Platz im Meisterkanon der klassischen Moderne zuzugestehen. mehr lesen / lire plus