Thilo kommt! Die Debatte auch!

Hohe Wellen schlagen ist eine der Spezialitäten des umstrittenen Ex-Politikers der SPD, Volkswirts (leitende Position bei der Deutschen Bahn) und Polemikers Thilo Sarrazin. Wegen seiner kruden Thesen zu Eugenik und Immigration – vorgetragen vor allem in seinem Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ – und eines Interviews mit „Lettre International“ sah sich die Europäische Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI) veranlasst,  seine Äußerungen mit denen von Jean-Marie Le Pen zu vergleichen und eine von den Vereinten Nationen ausgesprochene Rüge gegen ihn zu unterstützen. Nichtsdestotrotz soll Sarrazin am 20. April – an Führers Geburtstag! – im Echternacher Trifolion auftreten. Eine Ankündigung, die für Turbulenzen sorgte, zumal Ralf Britten (Direktor des Trifolions) und Yves Wengler (Bürgermeister der Abteistadt) am Veranstaltungsort Polizei in Bereitschaft halten wollen und beabsichtigt ist, die Fragen aus dem Publikum zu filtern. Als Gegenmaßnahme zu all dem findet, auf Initiative der Echternacher Grünen, am kommenden Montag um 19h30 im Echternacher Lyzeum eine erste Gesprächsrunde über Meinungsfreiheit statt. Und auch am 20. April wird es eine Gegenveranstaltung geben, mit Vorträgen und Musik. Man sieht: Rechtspopulisten haben auch ihr Gutes – als Wachmacher der Zivilgesellschaft.


Cet article vous a plu ?
Nous offrons gratuitement nos articles avec leur regard résolument écologique, féministe et progressif sur le monde. Sans pub ni offre premium ou paywall. Nous avons en effet la conviction que l’accès à l’information doit rester libre. Afin de pouvoir garantir qu’à l’avenir nos articles seront accessibles à quiconque s’y intéresse, nous avons besoin de votre soutien – à travers un abonnement ou un don : woxx.lu/support.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wir stellen unsere Artikel mit unserem einzigartigen, ökologischen, feministischen, gesellschaftskritischen und linkem Blick auf die Welt allen kostenlos zur Verfügung – ohne Werbung, ohne „Plus“-, „Premium“-Angebot oder eine Paywall. Denn wir sind der Meinung, dass der Zugang zu Informationen frei sein sollte. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung; mit einem Abonnement oder einer Spende: woxx.lu/support.
Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.