Luxembourg/Bonnevoie: Gutschimontana

Nichts Neues von der Alm

(rw) – Das an der Stelle des früheren „Boomer Café“ eröffnete Restaurant Gutschimontana ist mit seinem auf cool getrimmtem Après-Ski-Ambiente ein richtiger Renner – unser Test aber eher ernüchternd. Wie der Name es sagt, bietet die Karte des Restaurants eher Schweizerisches, sprich Raclette und Fondue. Daneben sind vor allem Salate und Fleischgerichte zu haben. Unsere Wahl fiel auf ein „Entrecôte“ mit „hausgemachten“ Pommes frites (22 €), die sich als zwar frittierte, aber wenig überzeugende (Pell?-)Kartoffeln erwiesen. Das Fleisch war korrekt, der begleitende Endivien-Salat langweilig. Gleiches galt für das zweite Gericht, eine Kalbfleisch-Piccata. Größter Negativ-Punkt war allerdings die Tatsache, dass es auf der preislich recht hoch angesetzten Weinkarte (kaum ein Wein unter 25 €) keine kleinen Flaschen gab. Ein Lob dagegen für den freundlichen Service.

Gutschimontana: restaurant-bar, 86, rue du Cimetière, Luxembourg-Bonnevoie. Tel. 40 32 11.


Kriteschen an onofhängege Journalismus kascht Geld - och online. Ënnerstëtzt eis! Kritischer und unabhängiger Journalismus kostet Geld - auch online. Unterstützt uns! Le journalisme critique et indépendant coûte de l’argent - en ligne également. Soutenez-nous !
Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.