woxx | 2015-02-27 | Nr 1308
Edito
 
EINWOHNERWAHLRECHT
Hürdenlauf
Die Debatte um das Referendum zeigt auch, wie wenig konsequent die Idee einer stärkeren Bürgerbeteiligung an wichtigen politischen Entscheidungen bislang umgesetzt wurde.

News
 
POLLUTION
Deux poids, deux mesures
Le Mouvement écologique et l'initiative « Stop Dioxin » en ont marre : le haut-fourneau électrique d'Esch-Belval continue de dépasser constamment les limites de pollution. Les deux associations prévoient des actions politiques et veulent emprunter la voie judiciaire.

News
 
ENTWICKLUNGSÖKONOMIE
Teller waschen forever?
Anders als der Mainstream suggeriert, sind nicht alle wirtschaftlichen Aktivitäten gleichwertig. Der Ökonom Erik Reinert kämpft mit Witz und Verve gegen Physiokratie und Neoliberalismus.

Thema
 
POLITIQUE CULTURELLE
Tempête de sable
La messe est dite : les conventions « nouvelle génération » ont été présentées à la presse par la ministre de la Culture. Pourtant, cette présentation à grand renfort médiatique ne réussit pas à calmer un secteur sérieusement secoué.

Politik
 
DROIT DE FILIATION
Reconnaître une réalité
La réforme du droit de filiation constitue - a priori - une modernisation nécessaire et importante du droit luxembourgeois. Pourtant, certaines questions restent ouvertes, à en croire l'ORK.

Ëmwelt
 
WAS DIE MENSCHHEIT ANZIEHT
Bye Bye Baumwolle?
Naturtextilien können Natur zerstören. Doch was soll eine immer zahlreichere und wohlhabendere Weltbevölkerung anziehen? Von Ökobilanzen, Textilien aus Buchenholz und Nachhaltigkeits-Labels.

Kultur
 
LUXEMBURG UND DER ERSTE WELTKRIEG
Bomben statt Brot
Der Erste Weltkrieg kam am 3. August 1914 völlig unerwartet in das neutrale Luxemburg. Doch wie manifestierte er sich im Großherzogtum, und wie fühlten
und dachten die Luxemburger?

Interglobal
 
TÜRKEI
Antifeministische Leitkultur
Nach dem brutalen Mord an der Studentin Özgecan Aslan protestierten in der Türkei Zehntausende gegen frauenfeindliche Gewalt. Die Kritik an herrschenden misogynen Einstellungen und der konservativ-islamischen Politik der Regierung eint verschiedene politische Lager.

Event
 
THEATER
Durch die Kriegs-Brille
Die Inszenierung von Borcherts "Draußen vor der Tür" durch das Kaleidoskop-Theater kommt gerade zur richtigen Zeit, könnte sie doch der Debatte um die (Mit)schuld Luxemburgs im Zweiten Weltkrieg weiteren Auftrieb geben ...

Expo
 
VIDEOKUNST
Kunstvolle Trugbilder, doppelte Deutungen
Das Casino zeigt mit "7 Tage" erstmals eine Einzelausstellung des Künstlerpaars M+M. Darin sind nachgestellte Filmszenen zu sehen, die in ihrer Doppeldeutigkeit beklemmen.

Kino
 
JAFAR PANAHI
Ein Tag in Teheran
Berufsverbot hin oder her - Jafar Panahi macht Filme. Auch "Taxi", das neueste Werk des gefeierten iranischen Regisseurs, musste versteckt gedreht und heimlich außer Landes gebracht werden, wo es schließlich auf der Berlinale Publikum und Jury begeisterte.

News
 
Sécurité informatique : Gemalto réagit
(lc) - Au Luxembourg, les Pirates furent les premiers à donner l’alarme, suite à un article très inquiétant paru sur le site internet « The Intercept ». En effet, selon cette source, les services secrets britanniques et américains seraient à même de déchiffrer les données codées sur ...

News
 
Commerzbank : le Luxembourg encore visé
(lc) - Et c’est reparti ! Comme la « Süddeutsche Zeitung » titrait, le moment est venu d’une fois encore frapper le petit grand-duché, et surtout sa place financière. Cette fois, c’est la Commerzbank qui se trouve dans le collimateur de la justice de l’État fédéral de Rhénanie-Palatinat. Après ...

News
 
Maison de l’orientation: Berufsberatung fördern
(mr) - Auf einer Pressekonferenz stellten Bildungsminister Claude Meisch und Arbeitsminister Nicolas Schmit einen Gesetzesentwurf vor, der die Strukturen der Berufsberatung verbessern soll. Diverse Einrichtungen wie die ADEM, der SNJ und der CPOS sind schon seit 2012 unter dem Dach der „Maison ...

News
 
EUGH: Auf dem atlantischen Auge blind
(lm) - Bei Kriegsverbrechen sollen Soldaten mitmachen statt zu desertieren, so lautet die Botschaft, die der Europäische Gerichtshof in Luxemburg mit seinem jüngsten Urteil aussendet. Mitmachen, zumindest, wenn es sich bei der kriegsführenden Partei um einen Staat handelt, der Kriegsverbrechen ...

News
 
André Kremer 18. 7. 1953 — 10. 2. 2015
(rg) - Wenn einen die Nachricht über den unerwarteten Tod eines Menschen erreicht, mit dem man über Jahre hinweg immer wieder journalistisch zu tun hatte, ist wohl der erste Reflex die Überlegung, wann man dem Betreffenden zum letzten Mal begegnet ist. Bei André Kremer, der am 10. Februar ...

woxx abo
woxx pub

all Freideg um Kiosk
musixx 17 - woxx 1292
dat anert abonnement
kommentar

Eng carte blanche vum woxx-Journalist Richard Graf zum Thema Meenungspluralismus a Pressehëllef op RTL Radio.
telexx

Abonnieren Sie die woxx-Newsletter. So erfahren Sie schon am Donnerstag, welche Themen Sie am Freitag in der Druckausgabe erwarten.
Um den telexx zu erhalten, bitte hier klicken: subscribe.
Kein Interesse mehr am telexx? Dann bitte hier klicken: unsubscribe.

mentions légales

titre-clé : woxx (internet)
ISSN : 2418-4004

woxx pdf-archiv
(im Aufbau)

Follow woxx on facebook.
Wall. Info. Photos. Reviews.

aujourd'hui | 05.03 - 08.03
AGENDA 
 
konferenz
Enfants non accompagnés au Luxembourg, situation actuelle et intérêt supérieur,
Audimax de l'Université du Luxembourg, Walferdange, 14h. www.uni.lu
konferenz
Le monde du libre,
par Benjamin Jean et Christophe Masutti (Framasoft), lycée de garçons, Luxembourg, 18h.
konferenz
Luxemburg unter österreichischer Herrschaft. Eine Provinz im Zeitalter der Reformen (1715-1795),
Vortrag von Guy Thewes, Historisches Museum der Stadt, Luxembourg, 18h. Tel. 47 96-4570.
konferenz
Scène de naufrage,
renc'art sur la peinture d'Adam Pynaker, avec Nathalie Becker, Musée national d'histoire et d'art, Luxembourg, 19h. Tél. 47 93 30-214.
konferenz
Gehirn und Kultur,
Vortrag von Manfed Spitzer, Trifolion, Echternach, 20h. Tel. 47 08 95-1.
musek
Der goldene Hahn,
öffentliche Probe zu der Oper von Nikolai Rimski-Korsakow, Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken (D), 19h. Tel. 0049 681 30 92-0.
musek
5. Sinfoniekonzert,
Werke von Beethoven, Copland und Bartók, Theater, Trier (D), 20h. Tel. 0049 651 7 18 18 18.
musek
Cécile Verny Quartet,
Tufa, Kleiner Saal, Trier (D), 20h. Tel. 0049 651 7 18 24 12.
musek
Within Temptation,
Rockhal, Main Hall, Esch, 21h.
musek
Süßer Vogel Jugend,
Direktmusik mit den Jojo Achims, SSt-Ensemblemitgliedern und Gästen, sparte4 (Eisenbahnstr. 22), Saarbrücken (D), 21h. www.sparte4.de
theater
Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone,
von Simon Stephens nach Mark Haddon, Alte Feuerwache, Saarbrücken (D), 19h30. Tel. 0049 681 30 92-0.
theater
Tout reste à faire,
de Christine Delaroche et Claudine Barjol, Théâtre, Esch, 20h. Tél. 54 09 16 / 54 03 87.
theater
Torobaka,
chorégraphie et performance d'Akram Kahn et Israel Galván, Grand Théâtre, Luxembourg, 20h. Tél. 47 08 95-1.
theater
Äiskal,
vum Pol Greisch, mat Christiane Durbach, Fred Frenay, Monique Reuter, Gilles Soeder an Nathalie Felten, Mierscher Kulturhaus, Mersch, 20h. Tel. 26 32 43-1.
theater
Mondscheintarif,
nach dem Roman von Ildikó von Kürthy, Studio des Theaters, Trier (D), 20h. Tel. 0049 651 7 18 18 18.
theater
Eng satiresch Vue op de Mount Februar,
mam Jay Schiltz, Restaurant Äppel a Bieren, Ingeldorf, 20h30. Tel. 26 80 48 47. Büffet vun 18h30 un.
theater
Le mec de la tombe d'à côté,
de Katarina Mazetti, adaptation d'Alain Ganas, avec Colette Kieffer et Joël Delsaut, TOL, Luxembourg, 20h30. Tél. 49 31 66.